Die SC Oberpullendorf Juniors laden zum Nachwuchs-Fest

Erstellt am 11. Mai 2022 | 02:35
Lesezeit: 2 Min
Die SCO Juniors laden zum Nachwuchs-Fest
Foto: Seat Cup
Die Turnierleitung der SC Oberpullendorf Juniors darf am 14. und 15. Mai gleich 46 Nachwuchsteams im Fenyös-Stadion begrüßen.
Werbung

Der MK Kamin-Cup sowie der SEAT Kneisz-Cup gehören mittlerweile zum Inventar beim SC Oberpullendorf. „Beide Turniere sind schon über 15 Jahre alt“, erzählt Nachwuchsleiter Didi Heger. Klingende Namen wie Sparta Prag, Jahn Regensburg sowie die gesamte heimische Elite von Red Bull Salzburg über Rapid Wien, Austria Wien, Sturm Graz, LASK, die Admira gaben sich am Fenyös schon die Klinke in die Hand. Zuletzt konnte man aufgrund von Corona zweimal nur im Kleinformat anbieten. Auch dieses Mal waren eigentlich nur acht Mannschaften in den vier Altersklassen U8, U9, U10 und U11 geplant. „Corona hat doch einiges verändert“, so Heger. „Ich bin positiv überrascht, dass sich während der Meisterschaft so viele Teams angemeldet haben.“

Am größten war der Zuspruch bei den U10-Mannschaften, wo angeführt von der Wiener Austria, dem FAC und dem GAK gleich 16 Teams um den Siegerpokal rittern. Also die doppelte Anzahl als geplant. „Kein Problem, wir werden auf vier Spielfeldern gleichzeitig spielen“, erklärt der Nachwuchsleiter.

Und die Ziele für die eigenen Teams? „Jeder einzelne Sieg ist ein Erfolg. Wir haben richtig schwere Gruppen, wollen uns aber mit den stärksten Teams messen, wenn sie uns schon besuchen“, meint Heger abschließend.