Bogendorfer bleibt Trainer. Eigentlich wollte Ewald Bogendorfer in diesem Sommer seine aktive Karriere beenden.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 17. Mai 2021 (02:00)
Weiter der Chef. Kemeten-Trainer Ewald Bogendorfer wird zumindest eine weitere Saison bleiben. Eigentlich wollte der ehemalige Stürmer im Sommer aufhören, doch nach den Corona-Unterbrechungen bekam er zuletzt wieder Lust auf mehr.   Foto: 
Bauer

Die Corona-Pandemie hat so einiges verschoben – auch das Karriereende von Ewald Bogendorfer. „Eigentlich wollte ich im Sommer aufhören, aber durch die beiden Corona-Jahre will ich jetzt auch nicht so recht Schluss machen“, erklärte der ehemalige Stürmer. Seit 2018 ist der in Wien und in Neuberg wohnhafte Trainer beim 1. Klasse Süd-Verein aus Kemeten aktiv. Bei seinem SCK ist die Lage aktuell noch ruhig. „Wir werden uns in dieser Woche noch mit dem Vorstand zusammensetzen und danach gehen wir die Spielergespräche an“, führte Bogendorfer gegenüber der BVZ aus. Erst dann sollen weitere Entscheidungen fallen. Die Ziele des Vereins sind ähnlich zu den letzten Jahren: keine Abstiegssorgen und eine ordentliche Platzierung. Der SCK fand sich zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs auf dem zehnten Tabellenplatz wieder.