Michael Musser: „Wir sind auf gutem Weg“. Buchschachens Michael Musser ist nach seinem zweiten Kreuzbandriss auf dem Weg zurück. Wie es dem Stürmer dabei geht und welche Ziele er verfolgt, verriet er der BVZ.

Erstellt am 18. April 2018 (01:58)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ein Allhauer im SCB-Trikot. Auch wenn Michael „Schoko“ Musser gebürtig aus Markt Allhau stammt, schlägt sein Herz schon länger für den SC Buchschachen. Mit diesem stieg er 2012 in die BVZ Burgenlandliga auf und feierte einige weitere außerordentliche Erfolge. Zuletzt stoppten ihn zwei Kreuzbandrisse –jetzt ist er auf dem Weg zurück, um wieder in „seinem“ Wohnzimmer jubeln zu können.
BVZ, Bauer

Wo wäre der SC Buchschachen, hätte sich Michael Musser vor knapp einem Jahr nicht zum zweiten Mal das Kreuzband gerissen? Schwer zu sagen, aber gut möglich, dass der SCB noch in der 2. Liga und nicht eine Stufe darunter kicken würde. „Schoko“ Musser besitzt nämlich das gewisse Etwas, was in unseren Kreisen nicht viele Fußballer aufweisen. Er vereint technische Klasse mit Schnelligkeit und Abschlussstärke mit Teamfähigkeit. Nun befindet er sich auf dem Weg zurück, will aber nichts überstürzen, denn seinen SCB sieht er gut aufgestellt.

BVZ: Wie geht es dir nach der Verletzung? Machst du schon wieder jede Einheit mit?
Michael Musser: Der Weg nach meinem zweiten Kreuzbandriss zurück war hart, jedoch geht es mir jetzt wieder gut. Ich versuche, im Training viel mit dem Ball zu machen, einige Übungen lasse ich jedoch noch aus.

Was ist dein persönliches Ziel fürs Comeback?
I
ch will meiner Mannschaft helfen und als Stürmer natürlich Tore schießen.

Du hattest ja schon einige Verletzungen in deiner Karriere. Wie schwer ist es, sich wieder an die alte Stärke heranzukämpfen?
Natürlich ist die Rückkehr auf den Platz mit viel Fleiß und Aufwand verbunden, aber das macht man gerne und mit dem nötigen Training ist es möglich, sich wieder an die alte Stärke heranzukämpfen.

Ist es eher eine Belastung für den Körper oder für den Kopf?
Für den Kopf, weil ich die Gedanken haben könnte, dass wieder eine solche Verletzung passieren kann. Deshalb muss man geistig stark sein und seinem Körper vertrauen.

Falls du im Saisonfinish gebraucht wirst, würdest du auch spielen, wenn du nicht fit bist?
Nein, diesen Fehler habe ich vor meinem zweiten Kreuzbandriss gemacht und den werde ich nicht noch einmal machen. Außerdem ist die Mannschaft auf einem guten Weg, um einen Platz im Mittelfeld zu erreichen und somit nicht mehr abstiegsgefährdet zu sein.

Der SC Buchschachen ist für dich persönlich ...
 ... eine Herzensangelegenheit und ich bin froh, Teil eines solchen Vereins sein zu dürfen!