Offensiver kommt – Tormann gesucht. Die SG Redschlag holte mit Maxi Ljubinkovic einen Allrounder, einige Goalies sollen dafür ante portas stehen.

Von Markus Gyaky. Erstellt am 16. Januar 2019 (02:09)
Markus Gyaky
Geht es nochmals ganz nach vorne? Die kickende Zunft der SG Redlschlag will im Frühjahr mit gezielten Verstärkungen zumindest noch Richtung Treppchen der 2. Klasse Süd A schielen.

Neun Punkte beträgt der Abstand der auf den Herbstmeister aus Hannersdorf. Wohl ein zu großes Pfund, um im Frühjahr noch ganz nach vorne zu rücken. Und dennoch will man nichts unversucht lassen. So gewann man zuletzt Maximilian Lubjuinkovic aus Breitenfurt für sich. Dieser ist ein offensiver Mittelfeldspieler und erzielte in Niederösterreich in 65 Spielen ganze 35 Treffer. Auch ganz hinten wird noch etwas passieren. Wunschkandidat Sebastian Lang, der zuletzt in Riedlingsdorf kickte und jetzt nach Allhau geht, sprang nämlich ab. „Die Torwartfrage hat nun oberste Priorität“, sagte Obmann Christoph Böhm, der anfügte: „Wir befinden uns mit einigen Kandidaten im Gespräch.“

Wie die BVZ schon in der letzten Ausgabe berichtete, gewann der SC Schachendorf Markus und Johannes Nemeth vom SV Rechnitz für sich. Zwei Defensiv-Experten, die sich auf ihren Stationen in Großpetersdorf, Welgersdorf, Rotenturm oder eben Rechnitz einen Namen machten und nun zu ihrem Stammklub zurückkehren. „Johannes wird wohl eher in der Viererkette eingebaut, während Markus den klassischen Sechser geben wird“, sagte Obmann Christian Takacs und meinte weiter: „Wir wollen den guten Platz bis zum Ende der Meisterschaft halten. Wir haben durchaus das Potenzial, eine Sensation zu schaffen.“ Zumindest auf der Abgangsseite wird beim SCS aber auch noch etwas passieren. Obmann Takacs: „Zu 100 Prozent ist es noch nicht fix, aber es laufen Gespräche.“