Titelduell zwischen Kemeten und Riedlingsdorf. Kroiseggs Pressesprecher tippt im Frühjahr auf einen Zweikampf zwischen Kemeten und Riedlingsdorf.

Von Markus Gyaky. Erstellt am 20. Dezember 2017 (01:36)
BVZ
Die Mannschaft muss sich verbessern: Kroiseggs Pressesprecher Horst Gruber (kleines Bild) hofft, dass der Weg ins obere Drittel im Frühjahr erzielt wird.

Horst Gruber vom SV Kroisegg war mit der abgelaufenen Saison nicht sehr zufrieden. Seine Mannschaft kassierte die drittmeisten Tore. „Eigentlich untypisch für uns. Zugute halten muss ich der Mannschaft aber, dass wir auch sehr viele Tore geschossen haben.“

Gruber meint auch, „dass wir darauf aufbauen sollten. Immerhin sind die Fans bei den Spielen immer auf ihre Rechnung gekommen.“ Besonders schön war für ihn der klare Kantersieg gegen Angstgegner Mariasdorf. „Wir hatten schon lange nicht mehr gewonnen und dann gab es gleich einen 6:2-Erfolg.“

Bitter waren für ihn aber die Pleiten gegen Hochart und Bernstein, „die waren unnötig und ernüchternd.“ Wenn sich die Mannschaft ihrer Stärken besinnt, dann ist im Frühjahr auch sicher mehr möglich, als der elfte Platz. Ob Barnabas Karvalics dann noch dabei ist, steht in den Sternen. „Er könnte den Verein verlassen, fixiert wurde der Abgang aber noch nicht.“

Den Platz von Karvalics in der Mannschaft könnte dann der Langzeitverletzte, aber nun wieder genesene Christopher Feiner einnehmen.