Top-Mann für den SV Wolfau

Erstellt am 03. Dezember 2022 | 03:37
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8539200_owz48max_sport_2asued_wolfau_csar_chris.jpg
Der langjährige Goalie der SG Redlschlag, Christoph Csar, der auch schon für Buchschachen oder Loipersdorf spielte, wird zur neuen Saison das Tor des SV Wolfau hüten. Damit wechselt er von der 2. Klasse Süd A in die 2. Klasse Süd B.
Foto: Bauer
Goalie Christoph Csar verlässt die SG Redlschlag und wird ein Wolf.
Werbung

Die Schlagzeilen in den 2. Klassen gehören weiter den Torhütern. Nachdem der SV Kroisegg aus der 2. Klasse Süd A in der Vorwoche mit der Verpflichtung von Tormann Bernhard Haspl, der aus Pilgersdorf kam, aufhorchen ließ, zieht jetzt der SV Wolfau nach. Und die „Wölfe“ verpflichten dabei mit Christoph Csar keinen minder Bekannten. Der Keeper verlässt nach fast vier Jahren die SG Redlschlag, mit der er in den letzten beiden Jahren jeweils Herbstmeister wurde. Damit bleibt er in der 2. Klasse, tauscht die Süd A allerdings gegen die Süd B. Für Wolfaus Sektionsleiter Christian Petz ein toller Transfer: „Christophs Mama ist aus Wolfau. Dadurch, dass er quasi seine Wurzeln hier hat, waren wir schon in den vergangenen Transferphasen im Austausch. Solche Spieler sind für uns immer interessant und wir sind froh, dass es jetzt geklappt hat“, so Petz.

Auch seitens der SG Redlschlag, wo man nun nach Ersatz fahndet, bestätigte man den Wechsel. Auch die Suche nach einem neuen Trainer hält nach dem Abgang von Semir Huremovic noch an, so Obmann Christoph Böhm. Zurück zum Schauplatz Wolfau: Dort tut sich auch abseits des Csar-Wechsel etwas. Die Vereinsführung trennte sich nämlich von den beiden im Sommer geholten Kroaten Lovro Novokmet und Ivan Vladic und will im Frühjahr somit nur mehr mit zwei statt wie zuletzt vier Legionären auflaufen.