Gergö geht für ASK Jabing auf Torejagd

Erstellt am 03. Dezember 2022 | 03:21
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8539965_owz48max_sport_2liga_jabing_gergoe_3_.jpg
Peter Gergö, der in den vergangenen Jahren für den SV Oberwart und den ASK Rotenturm spielte, wechselt zum ASK Jabing.
Foto: BVZ
Der langjährige Rotenturm-Kicker Peter Gergö unterschrieb zu Wochenbeginn beim ASK Jabing.
Werbung

Der ASK Jabing überlässt weiter nichts dem Zufall. In der Vorwoche fixierte der Verein den Transfer des neuen Einser-Goalies Maxi Posch und legte nun eine Verpflichtung im Offensivbereich nach. Und die hat es mit dem Ungarn Peter Gergö durchaus in sich. Der Stürmer, der bereits in Mischendorf oder Oberwart seine Torjäger-Qualitäten unter Beweis stellte, unterschrieb zu Wochenbeginn bei der Elf von Marc Seper. Gergö kommt dabei just vom Jabinger Nachbar Rotenturm, für den er in den letzten Jahren spielte, das Engagement nun aber ein Ablaufdatum hatte.

Sein neuer Trainer Seper: „Als wir gehört haben, dass er dort weg sein soll, haben wir ihn kontaktiert und Gespräche geführt und die sind eigentlich sehr schnell zu einem guten Ergebnis gekommen. Ein Pluspunkt war sicher auch, dass Peter ein guter Freund unseres Abwehrspielers Adam Schreiner ist. Wir sind froh, dass das geklappt hat. Er wird uns sicher helfen“, freut sich Seper auf seinen Neuzugang. Interessant: Im Herbst traf Gergö noch für Rotenturm gegen Jabing, im Frühjahr wird er Gegenteiliges versuchen. Der Transfer bedeutet außerdem, dass die Jabinger Kaderplanung weitestgehend abgeschlossen ist.