UTC Stegersbach: „Größter Erfolg der Vereinsgeschichte“

Das Stegersbacher Team blieb auch im Play-off ungeschlagen. Die erfolgreiche Saison wurde mit dem Titel beendet.

Erstellt am 19. September 2021 | 02:44
UTC Stegersbach +35 Landesmeister
UTC Stegersbach. Patrick Wretschitsch, Michal Milko, Philipp Kosits, Alexander Friedl, Peter Kloiber, Harald Panner und Lukas Senger (v.l.) kürten sich zum neuen Landesmeister in der +35-Meisterschaft.
Foto: Alexander Friedl

Finale

Der Erfolgslauf des UTC Stegersbach begann für Mannschaftsführer Alexander Friedl und seine Mannschaft bereits im Grunddurchgang. Die Senioren +35-Mannschaft bestritt die Vorrunde ohne Niederlage und blieb auch im Play-off mit 14:0 siegreich. Daher hatte man auch für das Finale, dieses wurde auswärts im Nordburgenland beim TC St. Margarethen gespielt, hohe Erwartungen. Dass es dann aber doch so klar (0:7) für die Südburgenländer ausgehen würde, damit hatte wohl kaum einer der Beteiligten gerechnet.

Nachdem die Hausherren nach den Einzeln schon keine Chance mehr hatten, entschied man sich, die Doppelpartien nicht mehr auszutragen und die Südburgenländer durften sich zum ersten Mal über den Landesmeistertitel freuen. „Es ist der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte, damit haben wir auch erstmals einen Landesmeistertitel erreicht“, freute sich Alexander Friedl. Nachsatz: „Ein großes Dankeschön gebührt der gesamten Mannschaft, aber natürlich auch all unseren Sponsoren, die uns finanziell unterstützen.“ So geht für den Verein mit dem Landesmeistertitel eine erfolgreiche Saison zu Ende.

Spiel um Platz 3

Oberwarts Mannschaft wollte am Samstag die Spieler der ASKÖ TC Energie Burgenland Eisenstadt empfangen. Dazu kam es aber nicht, da der Gegner absagte. So durften sich Andreas Kassanits, Uwe Hofstädter, Klaus Kojnek, Armin Schwartz-Just und Willibald Kienegger kampflos über den dritten Platz in der +35 Landesliga Herren freuen. Wobei spielen sicher besser gewesen wäre …