Doppelniederlage fürs Nationalteam. Gegen Ungarn unterlagen Thomas Klepeisz und Renato Poljak beide Male.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 26. Februar 2021 (01:18)
Symbolbild
PhotoProCorp, Shutterstock.com

KIEW Beim Zweifach-Nationalteamduell gegen Ungarn zog Österreich jeweils den Kürzeren. Die Qualifikation für die Europameisterschaft wurde somit verpasst. Trotz 14-Punkte-Führung unterlag die Truppe von Raoul Korner im ersten Aufeinandertreffen noch mit 81:83. Der Güssinger Thomas Klepeisz ärgerte sich im Anschluss: „Ich hatte ein, zwei Würfe – wenn ich die mache, dann ist es vielleicht schon vorher vorbei. Ich hätte den Auftritt der Ungarn im zweiten Spiel dann gerne gesehen.“ Da war Klepeisz aber gar nicht mehr mit an Bord. Grund hierfür: Sein Ulmer Teamkollege Andreas Obst verletzte sich im Spiel der deutschen Auswahl. Der Verein bat den österreichischen Verband, ihn im bedeutungslosen Spiel nicht mehr einzusetzen. Weiter auf sein Österreich-Debüt muss indes Gunners-Spieler Renato Poljak warten. Dieser saß im zweiten Duell (58:81) auf der Bank, kam aber nicht zum Einsatz.