Final Four: Oberwart Gunners im Cup-Endspiel. Das Endspiel um den Basketball-Cup-Titel 2017 der Herren am Sonntag (17.30 Uhr) lautet Gunners Oberwart - bulls Kapfenberg. Die Gastgeber aus dem Burgenland bezwangen die Swans Gmunden im zweiten Halbfinale 85:67 (41:33).

Von Redaktion, APA. Erstellt am 25. März 2017 (21:10)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Im ersten Semifinale setzten sich die bulls Kapfenberg am frühen Samstagabend in Oberwart gegen den WBC Wels 82:53 (40:26) durch. Die von Kareem Jamar mit 17 Punkten angeführten Obersteirer zogen ohne Probleme ins Finale ein. Sie kontrollierten die Partie gegen den WBC vom Start weg. Wels lag nie in Führung.

Durchaus beachtlich war die Trefferquote des zweifachen Cupsiegers aus der Obersteiermark aus der Distanz: 15 von 27 Dreipunkte-Versuchen (55,6 Prozent) fanden ihr Ziel.

Das zweite Semifinale war von Runs auf beiden Seiten geprägt. So blieb die Partie trotz über weite Strecken leichter Vorteile für Oberwart spannend. Die während eines viertelübergreifenden 16:0 (8. bis 12. Min.) errungene Führung gaben die Gastgeber freilich nie mehr aus der Hand.

Gegen Ende des dritten Abschnitts begann sich abzuzeichnen, dass sie das Parkett als Sieger verlassen werden. Christopher McNealy (19) bzw. Enis Murati (19) waren die erfolgreichsten Scorer.

Für den sechsfachen Cupsieger vom Traunsee ging damit eine stolze Serie zu Ende. Die Swans mussten sich in ihrem 13. Spiel auf fremdem Boden bei einem Cup-Final-Four erstmals geschlagen geben.

Die Gunners können am Sonntag zum fünften Mal den Pokalsieg holen und gleichzeitig den im vergangenen Jahr ebenfalls vor eigenem Publikum errungenen Titel verteidigen. Für Gegner Kapfenberg geht es um den dritten Triumph im Bewerb nach 2007 und 2014.