Oberwarter gewannen auch ihr zweites Superligamatch

Erstellt am 17. Oktober 2021 | 04:31
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8203815_owz41david_gunners_leitner_c_zottl.jpg
Horst Leitner hatte zuletzt wenig zu kritisieren.
Foto: Zottl
Die Oberwart Gunners und die BC Vienna sind nach zwei Runden der Basketball-Superliga noch ungeschlagen.
Werbung

Die Wiener setzten sich am Samstag im Abendspiel bei St. Pölten 91:65 durch, die Burgenländer feierten gegen die noch sieglosen Kapfenberg Bulls ein 83:69. Meister Swans Gmunden schrieb mit einem 73:66 bei den Timberwolves in Wien erstmals an, ebenso wie Traiskirchen mit einem 87:80 in Wels. Am Sonntag wird der Sieger aus Klosterneuburg - Graz zum Top-Duo aufschließen.

Das als Meisterschaftsfavorit Nummer eins gehandelten BC Vienna hatte schon im ersten Viertel einen zweistelligen Vorsprung herausgeholt, näher als auf elf Zähler sollten die Niederösterreicher im weiteren Verlauf der Partie nicht mehr herankommen. Die Timberwolves machten gegen die Gmundner ein 14-Punkte-Defizit zu einem 66:66 wett, die letzten sieben Zähler des Spiels gingen aber an die Gäste. Wels ging nach langandauerndem Rückstand spät in Front, aber auch hier waren die Gäste im Finish stärker.