Tawiah sagte Adieu zu den Oberwart Gunners. Der Brite Christopher Tawiah verließ nach nur einem Jahr den Verein in Richtung Belgien (Spirou BC Charleroi).

Von David Marousek. Erstellt am 10. Juli 2019 (01:11)
Verabschiedete sich von den Gunners nach nur einem Jahr. Christopher Tawiah heuerte beim belgischen Verein „Spirou BC Charleroi“ an.
Daniel Fenz

Der 25-jährige Brite Christopher Tawiah ist der nächste Abgang beim Bundesliga-Basketballklub aus Oberwart. Erst im Juli des letzten Jahres wurde der 2,08m große Center von den „Gunners“ verpflichtet. Nun heuert er beim belgischen Verein „Spirou BC Charleroi“ an.

„Zeichen für jüngere Generation setzen“

Freudigere Nachrichten gibt es aufseiten des Nationalteams. Mit Sebastian Käferle und Renato Poljak wurden zwei Oberwarter für das Trainingscamp der österreichischen Auswahl einberufen.

„Mit diesen Einberufungen möchte ich ein klares Zeichen an die jüngeren Generationen senden, die, sofern Einstellung und Leistung passen, bei mir immer eine Chance bekommen“, erklärte Nationalteamtrainer Raoul Korner unter anderem die Einberufung von Oberwart-Spieler Renato Poljak, der im vergangenen Jahr als „Rising-Star“ ausgezeichnet wurde und sich vor Kurzem für die 3-gegen-3-Europameisterschaft qualifizierte. Ebenfalls mit dabei ist der gebürtige Güssinger und Braunschweig-Legionär Thomas Klepeisz.