Finale Möglichkeiten für die Qualifikation. In Oberwart und in Güssing gibt es noch einige Chancen, sich für das Finalevent zu empfehlen.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 20. Dezember 2017 (01:41)
BVZ, Daniel Fenz
Oberwart:Die Kampfmannschaft mit Marc Farkas (r.) hat sich bereits für das SV Oberwart Hallenmasters am Dienstag, 26. Dezember, ab 14 Uhr, qualifiziert.Beim Regionalturnier II am Samstag wird daher die U23 zum Zug kommen. Nach Weihnachten soll dann der letzte Feinschliff für das BFV-Hallenmasters 2018 erfolgen. Eine Teilnahme rückt immer näher.

Die Pinkafelder Truppe wird auch, so wie schon in Güssing, die jungen Spieler am Parkett präsentieren. Sowohl in Oberwart als auch beim Turnier in Neuberg geht es eher darum, dass die Jungen Spielpraxis sammeln. „Für sie ist es eine gute Gelegenheit, sich dem Publikum und auch mir als Trainer zu präsentieren“, meint Hannes Sauhammel. Markus Karner, Trainer von BVZ-Burgenlandligist Stegersbach, setzt im Gegensatz zu Sauhammel andere Prioritäten.

„Ich bin zufrieden, wenn die Mannschaft ihren Auftritt aus Güssing bestätigt. Wenn das hohe Niveau in der Mannschaft gehalten werden kann, wird auch das Ergebnis stimmig sein.“ Vom Kader her wird sich nicht viel ändern. Gestern, Dienstag, wurde außerdem ein Testspiel gegen Pinkafeld in der Halle eingeschoben, um sich perfekt für die nächsten Aufgaben in der Halle vorzubereiten. Für Stubens Obmann Konrad Renner geht es jetzt darum, sich in der Halle noch für das BFV-Hallenmasters zu qualifizieren. „Flach spielen und hoch gewinnen“, so lautet das Motto von Renner.