Mühsames Medellin für Nico Wiener

Erstellt am 31. Juli 2022 | 02:43
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8427824_owz30dani_sport_pano_wiener_2sp.jpg
Alles im Blick. Nico Wiener durfte zuletzt im kolumbianischen Medellin auf Genauigkeits-Jagd gehen. Ganz genau war sein Visier dabei nicht eingestellt, wobei sich Rang sechs und acht durchaus sehen lassen können.
Foto: Wiener
Nico Wiener war zuletzt nicht vom Glück verfolgt.
Werbung

Der Schreibersdorfer Nico Wiener war in der vergangenen Woche beim vierten und letzten Weltcup in Medellin/Kolumbien am Start. Die erste Quali-Runde verlief mühsam, die zweite dann eindeutig besser. Letztendlich wurde es dann Rang sechs und einige wichtige Punkte für das WC Finale Ranking inklusive. Am Donnerstag ging es in der Elimation weiter, wo Wiener seine beiden ersten Spiele souverän gewann. Im Achtelfinale musste er ins Stechen, wo er um ein paar Millimeter den Kürzeren zog. So wurde es der achte Endrang. Positiv ist das Gesamtfazit, denn der Südburgenländer bleibt in der Weltrangliste weiter starker Zweiter!