Ozelots Stinatz: Mit breiter Brust zum Auftakt. Der Verein startet nach langer Pause wieder mit seiner Meisterschaft. Dabei steht fast der gesamte Kader zur Verfügung.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 06. August 2021 (02:36)

FLAG FOOTBALL Das Team aus Stinatz startet am Samstag in die Saison der Flag Liga Austria 3. Dabei geht es am ersten Spieltag nach Wiener Neustadt. Die Südburgenländer treffen dort auf die Mannschaften von Styrian Studs II, Hirschbach Stags und SG Vienna Vipers/Knights II.

Nach dem letztjährigen Einstieg in den vom Verband organisierten Meisterschaftsbetrieb sind die Ziele heuer ein wenig anders gesteckt. „Der Kader ist nicht nur größer, sondern auch routinierter geworden“, erzählt Obmann Jan Zsifkovits. Vor allem in den Vorbereitungsspielen gegen höherklassige Vereine konnte man nicht nur mithalten, es wurden viele lehrreiche Details aufgeschnappt, die helfen, sich zu verbessern. Aspekte, die in der Endabrechnung doch entscheidend sein können. „Damit wir am Finaltag am 26. September auf eigener Anlage dabei sein können.“ Einfach wird das nicht, da sich einige Teams durchaus verstärkten und noch mehr Erfahrung am Feld oder im Coaching-Bereich verfügen. Beim Auftakt wird den Ozelots Christoph Hegedüs fehlen, Coach George Marku kann fast auf den gesamten Kader zurückgreifen. „Entscheidend ist dabei, dass die Offensive von Beginn an konzentriert spielt und Punkte abliefert und die Defensive das hohe Tempo der gegnerischen Teams drosseln kann.“