FC Südburgenland: Räumlich getrennt, flexibel am Werk. Via diverser sozialer Medien stehen die Damen des Bundesligisten FC Südburgenland fast täglich miteinander in Kontakt.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 25. März 2020 (01:31)
BVZ

Wie eigentlich überall steht natürlich auch die Damen-Bundesliga mit den Frauen des FC Südburgenland aufgrund des Coronavirus still. So geht derzeit sportlich wenig. Es gilt zuhause und gesund zu bleiben und auf positive Meldungen zu hoffen. So hat man natürlich Zeit, sich Besonderes einfallen zu lassen. Wie in der vergangenen Woche, als Kerstin Weber eine „Fotocollage“ der Damen ins Leben rief. Fast alle Kickerinnen hielten dabei ein eigens angefertigtes Plakat vor die Kamera und fügten es zusammen. Die klare Botschaft: Gemeinsam gegen Corona! „Unser Verein zeichnet sich auch sportlich immer durch Zusammenhalt und Teamgeist in einer familiären Atmosphäre aus. So möchten auch wir nahelegen, wie wichtig uns das Ganze derzeit ist“, sagt Initiatorin Weber zur BVZ.

Die Zeit ohne das Kicken verbringen die Damen derweil ganz unterschiedlich. „Mein Alltag als Winzerin hat sich kaum verändert. Nur am Abend gehe ich statt zum Training nun selber laufen. Eine enorme Umstellung, denn die Motivation fehlt. Niemand weiß, wie es weitergeht“, sagte Franziska Thurner und ergänzte eindringlich: „Bleibt zuhause! Nur zusammen sind wir stark und nur zusammen können wir es schaffen, dass bald wieder Alltag einkehrt.“

Linda Popofsits meinte: „Wir haben im Verein schon immer den Slogan „#strongtogether“ gelebt. Jetzt trainiert jeder alleine, motiviert die anderen Damen aber mit Fotos.“

Susanne Koch-Lefevre verbringt ihre Tage vor allem mit lernen: „Ich bereite mich gerade auf meine Diplomprüfung Mitte/Ende April vor. Frischluft muss aber auch jeden Tag sein, die hole ich mir beim täglichen Spazieren gehen oder Laufen.“ Und Viktoria Guger ergänzte: „Bei schönem Wetter ist es schwer, sich an die Ausgangsbeschränkung zu halten. Natürlich sind wir zuhause aber nicht untätig und erledigen brav unsere Übungen, um fit zu bleiben.“