St. Michael: Und wieder half Tomislav Kantolic aus. Sankt Michaels Tomislav Kantolic liebt seinen Verein wie wohl kaum ein anderer.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 30. Juli 2021 (02:04)
Tomislav Kantolic
Immer für seinen SV St. Michael da. Tomislav Kantolic war in seinen besten Jahren ein brandgefährlicher Offensivspieler beim heutigen 1. Klasse Süd-Verein. Gegen Deutschkreutz war er beim 1:6 aber wie seine Kollegen fast machtlos. Der Burgenlandliga-Top-Verein war für die Elf von Raimund Radakovits fast schon zwei Nummern zu groß. 
Foto: Marousek

Eigentlich hat der Kroate Tomislav Kantolic 2019 seine Karriere im Burgenland schon für beendet erklärt, doch für seine Freunde in St. Michael ist er in der Not immer zu haben. So auch am vergangenen Wochenende im Cupduell gegen Deutschkreutz, als die Radakovits-Truppe von vielen Ausfällen geplagt war.

Am Donnerstag kontaktiert, zwei Tage später schon wieder mit den Fußballschuhen am Rasen – das gibt es nicht so oft. „Er ist einfach ein Wahnsinn. Vom Charakter her ein Top-Mensch. Wenn man ihm am Donnerstag schreibt, dann muss schon ganz viel schief gehen, dass er nicht kommen würde. Er fragt nicht, was das kostet, sondern kommt einfach“, dankte der Sportliche Leiter Rudolf Kopitar seinem mittlerweile 36-jährigen „Edel-Notnagel“ für die Aushilfe beim 1:6.