SV Hannersdorf: Erste Zugänge sind bestätigt

Meister-play-off-Teilnehmer SV Hannersdorf schlug zuletzt doppelt am Transfermarkt zu.

Erstellt am 04. Dezember 2021 | 02:10
Lesezeit: 1 Min
Andreas Fixl
Neue Aufgabe in der 2. Klasse Süd. Andreas Fixl kehrt zu seinem Heimatverein zurück und schließt sich dem SV Hannersdorf.
Foto: Bauer

Als Zweitplatzierter der 2. Klasse Süd B sicherte sich der SV Hannersdorf einen Platz im Meister-play-off. In dieser Meistergruppe will man im Frühjahr ganz vorne mitmischen. Um das sicherzustellen, hat der Klub zuletzt seinen Kader aufgebessert. Andreas Fixl kehrt von Landesligist ASKÖ Kohfidisch zurück nach Hannersdorf. Der Defensiv-Allrounder kennt seinen neuen Klub bestens, zerriss er doch seine ersten Fußballschuhe in Hannersdorf. Zudem kickte der 20-Jährige bereits im Jahr 2020 ein halbes Jahr beim SVH.

„Ich bin froh, dass der Wechsel funktioniert hat und stelle mich jetzt voller Vorfreude der neuen Herausforderung.“ Andreas Fixl

„Er kennt die Mannschaft und den Verein. Wir sind froh, ihn wieder in unseren Reihen zu haben“, freute sich Obmann Matthias Konrad. Der Neuzugang brennt auf seine neue Aufgabe: „Ich bin froh, dass der Wechsel funktioniert hat und stelle mich jetzt voller Vorfreude der neuen Herausforderung. Ich will der Mannschaft helfen, um dann gemeinsam Erfolge feiern zu dürfen.“ Mit Lukas Deutscher holte man einen weiteren jungen Spieler an Bord. Der 18-Jährige wechselt vom SV Großpetersdorf ins Weinbergstadion und soll auf der defensiven Außenbahn für Furore sorgen.

Damit ist das Transferprogramm bei den Hannersdorfern aber noch nicht abgeschlossen, wie Konrad berichtete: „Wir halten die Augen offen.“ Im Frühjahr kann der SVH auch wieder auf die Dienste von Andre Gossy zurückgreifen. Der Außenbahnspieler befindet sich aktuell im Auslandseinsatz mit dem Bundesheer und stößt im März wieder zur Mannschaft.