Tobaj zündete die Transferbombe im Aufstiegskampf. Das Team untermauert mit Zoran Lukavecki seine Aufstiegsambitionen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 17. Juli 2021 (06:03)
440_0008_7293337_owz25dani_sport_burgenlandliga_kohfidis.jpg
Zoran Lukavecki
BVZ, Bauer

So ganz glücklich wurde der ASV Gemeinde Tobaj mit seinen Legionären in der Sommer-Transferzeit 2021 bislang nicht. Zunächst sprangen zwei kroatische Spieler, trotz Unterschrift, ab. Schnell stand Ersatz parat, doch auch hier gab es mit einem Spieler Differenzen, weshalb nur Luka Dragovic bis zuletzt als einziger Neuzugang fix war. Der Aufstiegsaspirant war gezwungen zu handeln.

Zoran Lukavecki zieht nun die Fäden im Mittelfeld

Am vergangenen Wochenende machte der ASV schließlich Nägel mit Köpfen und sicherte sich die Dienste von Ex-Landesliga-Kicker Zoran Lukavecki. Der zentrale Mittelfeldspieler stellte bereits sein Können beim UFC Markt Allhau und dem SV Oberwart unter Beweis. Zudem holte man mit Alen Herceg einen dribbelstarken Offensivspieler an Board.

Herceg ist auch kein Unbekannter im Südburgenland. Der Offensivakteuer stand unter anderem bereits beim SV St. Michael und SC Wiesfleck unter Vertrag. „Die beiden Neuen heben die Qualität im Kader noch einmal enorm. Sie bringen viel Erfahrung mit und haben einfach Klasse“, sagte Kapitän und Obmann-Stellvertreter Lukas Spirk zu den Personalien.