Isabella Holpfer: „Die Woche war einfach traumhaft“. Isabella Holpfer erreichte beim Augusta National Women’s Amateur-Event zwar nicht den Cut der Top-30, die Enttäuschung der 20-jährigen Südburgenländerin war dennoch nicht allzu groß.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 11. April 2021 (01:37)
Frühes Ende beim Turnier der Amateure. Isabella Holpfer scheiterte am Cut.
Holpfer

Schon die Teilnahme war ein Erfolg an sich. „Die Woche war einfach traumhaft“, so ihr Resümee. Höhepunkt war die Runde auf dem „Augusta National“, jenem Platz, der in dieser Woche Schauplatz des Masters der Herren ist. „Der ist ein Wahnsinn – alles topgepflegt und bereit für das Masters“, schwärmte sie. „Auf den berühmten Löchern 12, 13 und 16 gelangen mir sogar Birdies.“ Das Turnier war für sie zudem „super organisiert und wir wurden von allen Seiten nur verwöhnt. Sogar mein für die Woche zur Verfügung gestellter Caddy hat mir am Ende ein Geschenk gemacht und mir eine Haube im typischen Augusta-Grün überreicht.“ Neben Golf wurde für die besten Amateurinnen der Welt jeden Abend ein spezielles Programm organisiert. „So gab es zwei Abendessen direkt am Golfplatz, die mir auch mein ganzes Leben in Erinnerung bleiben werden.“ Natürlich möchte sie hier wieder dabei sein, „vielleicht klappt es in den nächsten Jahren ja noch einmal.“