Tigers Stegersbach: Der Druck war groß. Beim ersten Heimspieltag der Saison traf das Team auf Graz und die Dark Vipers. Ein Sieg sprang dabei heraus.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 01. Mai 2021 (01:47)
Daniel Fenz

Als Auftakt des vierten Bundesligaspieltages stand für die Stegersbacher einiges am Spiel. Gegen den ATSE Graz wollte man sich – wenn auch nur vor den Livestream-Bildschirmen – den Fans von seiner besten Seite zeigen. Das gelang ergebnistechnisch nur bedingt, auch wenn sich ein spannendes und schnelles Spiel entwickelte, das bis zur letzten Sekunde von seiner Dramatik lebte. So verloren die Hausherren erst nach der Overtime mit 6:7. Aufgrund des Unentschiedens nach der regulären Spielzeit, schaute für die Truppe rund um Obmann Andreas Freiberger zumindest ein Punkt heraus. Sein Resümee? „Das war super Werbung für unseren Sport.“

Im zweiten Spiel trafen die Südburgenländer dann auf die Dark Vipers aus Salzburg. Dabei überzeugten sie mit neuer Frische. Schnell war ein Vorsprung hergestellt und so konnte auch Tigers-Goalie Nico Fröhlich sein Bundesliga-Debüt feiern. Nach der bitteren Niederlage zuvor, schlossen die Tigers den Spieltag mit einem soliden 11:6 ab. Die Kurve zeigt so nach oben. Bitter ist nur ein wenig, dass die Liga nun eine kleine schöpferische Pause einlegt.

VORSCHAU

Der nächste Spieltag der Herren findet erst am 8. Mai statt. Die Tigers-Mannschaft trifft dann zuhause auf die Mannschaft EV Zeltweg Murtal Lions und den HC Mad Dogs Wiener Neustadt. Für Spannung ist somit gesorgt, die Spiele werden dabei erneut im Internet via Live-Stream zu sehen sein.