Sportunion mit neuem Haus und neuem Schwung. Am Samstag wurde beim Landestag ein neuer Vorstand gewählt und der umgebaute Hauptsitz eröffnet.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 23. Januar 2020 (06:10)
Eröffnung. Präsidentin Karin Ofner und Geschäftsführer Patrick Bauer (r.) durchschnitten mit den Ehrengästen um Eisenstadts Bürgermeister Thomas Steiner (l.), Sport Austria-Präsident Hans Niessl (3.v.l.) und Sportlandesrat Christian Illedits (4.v.l.) die Schleife.
Wagentristl

Für die Sportunion Burgenland gab es am Wochenende gleich doppelt Grund zum Feiern: Beim Landestag wurde der neue Vorstand gewählt und anschließend die neu sanierte und erweiterte Landesgeschäftsstelle eröffnet und geweiht.

Passend zum Umbau war auch das Motto beim 26. ordentlichen Landestag: „Unser Fundament für die Zukunft.“ Immerhin wurde ein erneuerter Vorstand gewählt (siehe Infobox), dem weiterhin Karin Ofner als Präsidentin vorsteht. Sie wurde für ihre vierte Amtsperiode bestätigt und hat auch für die nächsten Jahre viel vor. Im Fokus stehe aber vor allem „die Nutzung und Vermarktung unserer neuen Geschäftsstelle“.

Ehrungen standen freilich ebenfalls am Programm: Der UFC St. Georgen und die Spielgemeinschaft Breitenbrunn/Purbach erhielten für Platz eins und zwei bei den U12-Sportunion-Bundesmeisterschaften im Fußball eine Bühne. Auch die verabschiedeten Vorstandsmitglieder und zahlreiche Vereinsobleute wurden ausgezeichnet.

Im Anschluss an den Landestag wurde die neue Geschäftsstelle im Zuge eines Festakts vor rund 200 Gästen feierlich eröffnet.

Die 800 Quadratmetern Nutzfläche bieten neben Büros und Sitzungsräumen auch Platz für Sportstätten: Im Obergeschoß befindet sich der „Bewegungsraum Pannonia“, im Keller sind Fitnessbereich und ein Gymnastiksaal untergebracht. Diese sollen neben Vereinen auch Schulen zur Verfügung stehen.