Güssing U16: Die Richtung stimmt. Güssing ist aktuell die einzige Mannschaft, die noch keine Niederlage kassierte – nächster Sieg gegen Neuberg geplant.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 27. September 2017 (01:11)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
APA

Für die Güssinger Mannschaft von Trainer Tihamer Lukacs könnte es derzeit nicht besser laufen. Vor allem die gute Arbeit von Nachwuchsleiter Mathias Kedl und seinem Team trägt langsam aber klar sichtbar Früchte und macht sich auch bemerkbar.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass mit Julian Laky (acht Treffer) und Nicolas Windisch (sieben Zähler) zwei Spieler aus den Reihen von Güssing die Torschützenliste in der U16 Süd anführen.

Trotz einer Partie weniger (Anmerkung: Das Spiel zwischen Güssing und Lafnitztal wurde gestern, Dienstag, nach Redaktionsschluss angepfiffen) bleibt man weiterhin vor Oberwart (ebenfalls neun Zähler) und der ABS-Süd (Rang drei, sechs Punkte) an der Tabellenspitze. „Natürlich freut es mich sehr, dass wir den eingeschlagenen Weg fortsetzen können und durch unsere gute Arbeit dem Nachwuchs die Möglichkeit geboten wird, den Sprung in die Kampfmannschaft der 2. Liga Süd zu schaffen“, bilanziert Mathias Kedl zufrieden.

Bereits am Freitag, um 19.15 Uhr, kommt es zum nächsten Schlager in Güssing. Dann trifft die Elf auf die Spielgemeinschaft Neuberg. Dieses Team blieb bisher hinter seinen Erwartungen, will nun aber die Wende schaffen.