WM-Quali verpasst. Der Mühlgrabener Sebastian Jud stürzte in Cervinia. Damit verpasste er einen Startplatz für Utah (Amerika).

Von Daniel Fenz. Erstellt am 28. Dezember 2018 (02:41)
BVZ
Legte eine Pause ein. Nach der verpatzten WM-Teilnahme befindet sich Jud in seiner Heimat.

Beim Lauf in Cervinia (Italien) wurden auch die vier Startplätze für die Weltmeisterschaft in Utah (Amerika) vergeben. Mühlgrabens Sportler Sebastian Jud wollte seine Chance nutzen – nur vier Österreicher dürfen dort starten.

Die WM findet von 1. bis 10. Februar 2019 statt. Der Sportler aus dem Bezirk Jennersdorf reiste direkt vom letzten Rennen von Frankreich nach Italien weiter und rechnete sich große Chancen auf die WM-Teilnahme aus. Daraus wurde leider nichts. Das Achtelfinale verlief noch nach Plan, er kam auf Platz zwei ins Ziel. Danach gab es das selbe Bild im Halbfinale, Jud lag lange Zeit auf einem Aufstiegsplatz. Doch nach einem Sprung, er wollte den Führenden überholen, kam er zu Sturz, das Rennen war vorbei. „Damit ist auch die WM passé für mich. Jetzt werde ich mich zu Hause auf die nächsten Rennen im Jänner 2019 vorbereiten“, sagte Jud.