Oberwart installiert zweite Mannschaft. Der Nachwuchs kam in der Halle zum Einsatz. Aber auch die Planungen für das nächste Jahr nehmen Formen an.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 12. Dezember 2018 (02:43)
BVZ

Aktuell könnte es für den SV Oberwart nicht besser laufen. In der Halle gewann man das erste Heimturnier und auch im Verein selbst wird es Veränderungen geben. „Wir sind neben Pinkafeld der Vorreiter für den Nachwuchs im Südburgenland. Viele junge Spieler haben extremes Potenzial und müssen gefördert werden.“ Ergo müsse Oberwart das Zugpferd sein, daher bestätigte Trainer Jürgen Halper nun auch das Vorhaben seines Präsidenten Gerhard Horn:

„Wir stellen ab Sommer 2019 eine zweite Mannschaft auf, die dann in Unterwart spielt.“ Ob Oberwart 1b in der 1. Klasse oder 2. Liga Süd spielt, steht noch nicht fest. Zurück zu den Hallenturnieren: Die Ergebnisse in der Halle der Halper-Truppe können sich sehen lassen. Beim Regionalturnier I des SV Oberwart und der Spielgemeinschaft Edelserpentin gewann man das Turnier, daher wurde in Güssing der Nachwuchs eingesetzt. Und genau da sieht Trainer Jürgen Halper auch die Zukunft des Vereins.

„Man sieht jetzt in der Halle bei den Jungs, wo sie sich noch verbessern müssen. Das gibt mir und meinem Trainerteam Aufschlüsse für das Frühjahr. Wir wollen sie forcieren“, stellt der Coach klar. Ziel sei es, dass Youngsters wie Lukas Zapfel, Killian Koch, Fabian Puhr oder Niklas Szabo im Frühjahr in die Kampfmannschaft eingebaut werden. „Sie sehen jetzt in der Halle, wie Erwachsenenfußball funktioniert. Natürlich müssen sie sich auf dem Parkett und dann auch auf dem Feld anders als in der Nachwuchsmeisterschaft verhalten.“