Eberauer Legende wird neuer Trainer. Tihamer Lukacs, vielmaliger Meisterkicker mit dem SV Eberau, übernimmt die Stegersbacher zur Saison 2019/20.

Von Patrick Bauer. Erstellt am 19. Juni 2019 (01:16)
Erhobener Daumen für den SV Stegersbach. Sektionsleiter Helmut Siderits (l.) und Josef „Pepi“ Novakovits (r.) mit dem neuen Cheftrainer Tihamer Lukacs am Rande der 90-Jahr-Feierlichkeiten.
Bauer

Die „Hölle“ sei am Samstag beim Zeltfest des SV Stegersbach los gewesen sein. Das berichtete Sektionsleiter Helmut Siderits am Sonntagmorgen, der weiter intensiv blieb. Der Festakt mit vielen Ehrungen stand auf dem Programm und Prominenz aus Sport, Wirtschaft und Politik waren rund ums Thermenstadion zugegen. Wie auch der neue Cheftrainer des Traditionsvereins, der Tihamer Lukacs heißt.

Eine Überraschung, die aber durchaus Sinn macht: Lukacs, der noch zuletzt im Güssinger Nachwuchs und zudem als Konditions- und Individualtrainer bei Haladas Szombathely arbeitete, fahndete nach einer neuen Aufgabe – der SV Stegersbach nach einem neuen Coach. Und so fand man auch zusammen.

Das Lob für den langjährigen Fußballer beim SV Eberau, der Meistertitel in der 2. Liga ergatterte und als Krönung auch 2016 beim Gewinn der Burgenlandliga dabei war, ist groß. „Er hatte in unseren Gesprächen ein sehr ausgeprägtes Fachwissen und er wollte auch in alleiniger Verantwortung stehen“, sagte SVS-Sektionsleiter Helmut Siderits und schoss nach: „Dazu kommt sein Charisma und wir kennen ihn auch als Fußballer in Eberau. Wir erwarten uns einiges.“

Auf Transferebene passierte derweil noch nichts Neues. An Mike Windisch war man interessiert, dieser bleibt aber wahrscheinlich in Burgau.