Doppelschlag kurz vor dem Ende. Ex-Neuberger Sanel Soljankic und der junge Goalie Lukas Goger komplettieren das Transfergeschehen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 12. Februar 2021 (01:34)
Klassemann für den UFC. Sanel Soljankic (r.), der nicht nur in Neuberg in der Regionalliga kickte, sondern auch im Wiener Raum sein Können unter Beweis stellte, wird im Frühjahr für den UFC aus Markt Allhau auflaufen. Dabei lebt und arbeitet der Bosnier schon länger in Österreich und fand in Markt Allhau nun eine neue Aufgabe.
Marousek/Bauer

Die aus südlicher Sicht intensivste Transferperiode über den Winter 2020 hat der Vorletzte vom UFC Markt Allhau hinter sich. Dabei verlor man letztendlich gleich insgesamt fünf (!) Spieler an den Nachbarn aus Grafenschachen. Neben den schon länger bekannten Michael Oberrisser, Matthias Wenzl, Nico Halwachs und Maxi Hofer, gesellte sich zuletzt auch noch Daniel Wukits hinzu.

„Wir hatten da schon einen großen Aderlass“, sagte Pressesprecher Ewald Musser, berichtete aber auch über die Beweggründe der jeweiligen Wechsel: „Die sind eine richtig eingeschworene Partie und sind dort teils auch groß geworden.“ Aber nicht nur diese fünf, auch der Abgang von Fabian Strobl schmerzt den Kader und zuletzt strich auch Zweier-Goalie Matus Lacko die UFC-Segel. Zumindest im Groben konnte man diese Abgänge auffangen. So übernimmt Bruno Friesenbichler das Cheftraineramt, während ihm der Steirer Hermann Wagner als Assistent zur Seite steht. Auf Spielerseite waren die Zugänge von Matija Durdek und Dominik Rusz schon länger bekannt, ehe zuletzt noch zwei weitere Kicker hinzustießen. Diese haben es durchaus in sich, denn Tormann Lukas Goger war zuletzt länger die Nummer eins des SC Buchschachen und Ex-Neuberger Sanel Soljankic hat sich schon in der Regionalliga bewiesen.

Klassemann für den UFC. Sanel Soljankic (r.), der nicht nur in Neuberg in der Regionalliga kickte, sondern auch im Wiener Raum sein Können unter Beweis stellte, wird im Frühjahr für den UFC aus Markt Allhau auflaufen. Dabei lebt und arbeitet der Bosnier schon länger in Österreich und fand in Markt Allhau nun eine neue Aufgabe.
Marousek/Bauer

„Sanel arbeitet in Wien und lebt in Neuberg und zudem lobte ihn unser Kapitän Christian Teller sehr“, so Pressesprecher Ewald Musser, der den zuletzt in Rohrbach/Gölsen in der 1. niederösterreichischen Landesliga kickenden Bosnier vorrangig im Zentrum sieht. Soljanik selbst, kickt am liebsten auf der Sechs, kann aber auch die Acht bekleiden oder als Innenverteidiger agieren. Der Transfer von Goger tat sich derweil kurzfristig auf. Musser: „Ein junges Talent, das sich verändern wollte.“ Da griff der UFC dann gerne zu.