Trainerablöse in Loipersbach. Vor exakt zwei Wochen, am 20. April, jubelte die Crew des abstiegsgefährdeten SV Loipersbach noch über einen sensationellen 5:1-Erfolg gegen Titelkandidat Oberpetersdorf/Schwarzenbach. Mittlerweile steht der Klub ohne seinen etatmäßigen Coach Richard Vogler da.

Von Bernhard Fenz. Erstellt am 04. Mai 2018 (10:42)
Bernhard Fenz
Richard Vogler ist nicht mehr Trainer des SV Loipersbach.

Nach der 2:7-Pleite in Ritzing und der jüngsten 1:5-Heimniederlage gegen Sigleß tagten Obmann Karl Bader und Coach am Donnerstagnachmittag, im Zuge des Gesprächs kam es dann zur einvernehmlichen Trennung.

Vogler: „Ich habe unmittelbar nach dem 1:5 schon mit dem Gedanken gespielt und wollte aus zeitlichen Gründen ohnehin im Sommer meine Tätigkeit beenden. Nun haben wir gemeinsam diesen Schritt gesetzt, um einen Impuls im Abstiegskampf zu setzen.“

Bei Loipersbach, derzeit punktegleich (aber aufgrund des schlechtesten Torverhältnisses) Letzter mit Z-S-P und Schattendorf, wird schon am Samstag beim Auswärtsmatch in Forchtenstein Voglers bisheriger Co Christian Freiler als Chefcoach Platz nehmen. Ihm zur Seite stehen soll als Unterstützung der verlängerte Arm der Mannschaft, Kapitän  Marcel Tschürtz.

Weitere Infos zum Thema findet ihr am Mittwoch in eurer BVZ-Printausgabe!