BVZ-Sportlerwahl: Bekannte Champions und neue Gesichter. Sportler, Sportlerin, Gute Seele: Das sind alle Sieger aus den sieben Bezirken. Zudem präsentieren wir euch alle Gewinner in der Kategorie Nachwuchsteam.

Von BVZ Redaktion und Redaktion BVZ.at. Erstellt am 07. März 2021 (07:00)

Die BVZ-Sportlerwahl hat ihre Gewinner. Markus Kuster ist wieder Gesamtsieger, es gibt aber auch neue Namen auf der Liste. Seit nunmehr 2004 ist die BVZ-Sportlerwahl ein fixer Bestandteil rund um die Sportberichterstattung. Jährlich sorgen unsere Leserinnen und Leser mit ihrem Fleiß dafür, dass sich zahlreiche Personen oder Teams über ihre Unterstützung freuen dürfen.

Anfänglich mit den Kategorien Sportlerin und Sportler gestartet, ist die Wahl mittlerweile mit den beiden zusätzlichen Kategorien Gute Seele und Nachwuchsteam in jede Richtung des Sportspektrums breit aufgestellt.

Auch die Auszeichnungen haben sich im Lauf der Jahre weiter entwickelt.

So werden mittlerweile nicht nur die jeweiligen Besten der sieben Bezirke gekürt, sondern auch die Landessieger jeder Kategorie. Mehr noch: Zum mittlerweile vierten Mal gibt es schon die übergeordnete Trophäe des Gesamtsiegs der BVZ-Sportlerwahl als Königsdisziplin. Sie wird für die meisten Stimmen der gesamten Wahl vergeben, um gerade im fantastischen Bereich von vielen tausend Stimmen einen zusätzlichen Anerkennungsreiz zu schaffen.

412.368 Stimmen, davon allein 147.660 für Kuster

Insgesamt wurden bei der diesjährigen BVZ-Sportlerwahl 412.368 Stimmen abgegeben. Einen ganz wesentlichen Anteil an diesem tollen Wert haben natürlich jene, die die Spitze bilden. Allen voran darf sich Markus Kuster wieder über den Gesamtsieg freuen, der ihm mit sage und schreibe 147.660 Stimmen (etwas mehr als ein Drittel (!) aller Stimmen) ermöglicht wurde. Zum somit dritten Mal in Folge ist der 27-jährige Tormann, der im Sommer vom SV Mattersburg nach Karlsruhe in die 2. Deutsche Bundesliga wechselte, burgenlandweit die absolute Nummer eins der BVZ-Sportlerwahl. In seiner Heimatgemeinde Pama wurde einmal mehr fleißig durchgevotet, die Hintergründe dazu lest ihr in der kommenden BVZ-Ausgabe.

Bei den Landessiegern gab es mit Youngster Zoe Grill ebenfalls eine Gewinnerin, die das Gefühl von Platz eins bei der BVZ-Sportlerwahl kennt. Mit tollen 36.069 Stimmen darf sie sich – so wie Kuster beim Gesamtsieg – zum dritten Mal in Folge über Platz eins freuen, was die landesweite Wertung als Sportlerin des Jahres betrifft.
Beim Nachwuchsteam setzten die Unterstützer der Raabtal Juniors ein Zeichen und hievten die Jungkicker aus dem Bezirk Jennersdorf mit 30.581 Votes erstmals burgenlandweit auf Platz eins.

Neue Gesichter am überregionalen Siegespodest gibt es in den beiden weiteren Kategorien. Sportler des Jahres im Burgenland wurde Daniel Wildzeiss, Läufer vom LMB (Leichtathletik Mittelburgenland), der sich über 13.837 Stimmen freuen darf. Neue Gute Seele des Landes ist Ronald Goger. Der Obmann des SC H&P Kemeten erhielt von den traditionell fleißigen Schreiberlingen aus Kemeten 18.224 Sympathiebekundungen und beerbte damit Vorjahressieger Gerald Halper, der ebenfalls Teil der Trainer- und Funktionärsriege des Vereins ist.

Landesweit bestes Team wurden die Raabtal Juniors.


Mehr dazu