Sky Sport Austria: Aus vier werden drei. Am Moderatoren- und Kommentatoren-Sektor ist der Burgenländer-Anteil geschrumpft – um Thomas Trukesitz.

Von Bernhard Fenz. Erstellt am 25. April 2021 (03:22)
Tendenz Richtung Abschied. Der Eisenstädter Thomas Trukesitz (48) ist derzeit beim Pay-TV-Sender Sky Sport Austria nicht mehr operativ tätig. Christian Hofer
Sky/, Sky/

Wer regelmäßig und aufmerksam die Fußball-Liveberichterstattung auf Sky Sport Austria konsumiert, mag sich am vergangenen Wochenende vielleicht gewundert haben, dass eine Stimme respektive ein Gesicht im Zuge der Live-Sendungen gefehlt hat: Thomas Trukesitz.

Sky Sport Austria. Der Jennersdorfer Gerfried Pröll ist …
Sky/Christian Hofer

Der 48-jährige Eisenstädter ist seit 2000 bei jenem Bezahlsender aktiv, der ursprünglich Premiere Austria hieß und seit 2009 als Sky Sport Austria fest in der rot-weiß-roten Sport-TV-Medienwelt verankert ist. Nun wurde er freigestellt. Das jedenfalls berichtete das Online-Portal sportsbusiness.at – auf BVZ-Nachfrage wollte sich Trukesitz zu diesem Thema nicht äußern.

Die Gerüchteküche brodelt aber freilich in Bezug auf die Gründe der Freistellung. So soll es inhaltliche Differenzen zwischen Trukesitz – er war seit 2004 verantwortlich für die österreichische Fußball-Bundesliga sowie seit 2016 „Head of Live-Sport“ – und der Sky Sport Austria-Leitung gegeben haben, beispielsweise bezüglich einer personellen Ausrichtung mit mehr deutschen Kommentatoren.

… wie die Oberwarterin Elisabeth Gamauf-Leitner …
Sky/Christian Hofer

Eine diesbezügliche BVZ-Anfrage um Bestätigung der Freistellung von Trukesitz sowie um eine Stellungnahme zu dem besagten möglichen Grund blieb de facto inhaltlich unbeantwortet. Stattdessen dribbelte sich Sky Sport Austria an den konkret angesprochenen Punkten vorbei und äußerte sich nur ganz allgemein zur Lage am Fußball-Mitarbeiter-Sektor: „Wir befinden uns derzeit in der Vorbereitung für die Saison 2021/22 und sehen uns dementsprechend auch genau an, welche redaktionelle Gestaltung wir bieten, um das beste Erlebnis für unsere Kunden abzubilden. Sollten wir personelle Veränderungen vornehmen, so werden wir diese bekannt geben, sobald sie fixiert sind.“

… und der Mönchhofer Otto Rosenauer aktiv.
Sky/Christian Hofer

Aktuell ist Thomas Trukesitz also nicht an Bord, aus dem Burgenland nach wie vor aktiv sind am Moderatoren- und Kommentatoren-Sektor der Jennersdorfer Gerfried Pröll, die Oberwarterin Elisabeth Gamauf-Leitner sowie der Mönchhofer Otto Rosenauer.

Im rot-goldenen Sky-Mitarbeiter-Pool tummeln sich unter anderem noch der Deutschkreutzer Roland Leser und der Podersdorfer Philipp Steiner im Analyse-Studio, der Oggauer Ronald Mann als Beitragsgestalter, der Kohfidischer Thomas Polzer als stellvertretender Chef der Online-Redaktion sowie der Burger Kevin Hasler und der Parndorfer Martin Wallentich als Mitarbeiter des Digital-Sports.