Burgenland

Erstellt am 10. Januar 2019, 13:55

von Bernhard Fenz

Heli Prenner neuer Akademie-Co-Trainer. Nach dem hausinternen Abgang von Gerald Linshalm zu den Profis des SV Mattersburg (dort arbeitet er als Athletiktrainer) war die Position des U16-Co-Trainers in der Fußballakademie (AKA) Burgenland vakant. Nun präsentierten die Verantwortlichen ihre Lösung: Helmut Prenner (39) wird in der „16er“ künftig an der Seite von Coach Christoph Morgenbesser tätig sein.

AKA-Sportchef Franz Ponweiser, Neo-U16-Co-Trainer Heli Prenner und AKA-Aufsichtsratsvorsitzender Christian Illedits.  |  zVg/Fußballakademie Burgenland

Im Burgenland ist der in Kirchberg (NÖ) lebende Prenner spätestens seit seinen Engagements als Kicker in Parndorf, Baumgarten, St. Margarethen oder St. Georgen bekannt. Als Profi war Prenner neben Parndorf auch bei Rapid, Admira und St. Pölten aktiv.

Mittlerweile arbeitet er als Lehrer in der Sport-NMS Wiener Neustadt, wo er auch für den Fußballschwerpunkt verantwortlich ist.

Stimmen zum Thema:

Christian Illedits, Aufsichtsratsvorsitzender: „Mit Helmut Prenner ergänzen wir unser Team um einen Trainer, der als Spieler in der Bundesliga Erfahrung gesammelt hat und auch den burgenländischen Fußball durch seine Karriere sehr gut kennt. Als erfahrener Pädagoge und Trainer im Fußballschwerpunkt der Sportmittelschule in Wiener Neustadt sichern wir zudem unsere Position als Fußballausbildungszentrum in der Region."

Franz Ponweiser, Sportlicher Leiter: „Mit Helmut Prenner konnten wir eine ehrgeizige und dynamische Trainer-Persönlichkeit verpflichten. Ich freue mich auf die Rückrunde - wir wollen mit allen Teams den guten Herbst bestätigen."

Helmut Prenner: „Ich freue mich auf die Arbeit in der Fußballakademie Burgenland."