Blackbirds knacken Rocks in Overtime. Das Burgenlandduell in der 1. Cuprunde geht an den Süden! Trotz langer Führung der Mattersburger drehen die Güssinger das Spiel noch in einen 69:62 Heimsieg um.

Von David Marousek. Erstellt am 21. November 2019 (07:52)

Was für ein Krimi im Güssinger Aktivpark! Eine packendere erste Cuprunde hätte es wohl nicht geben können. Die Gäste aus Mattersburg starten konzentrierter in die Partie hinein und nutzen die auftretende Schwäche der Güssinger am Rebound. Angeführt von einem fast nicht zu stoppenden Gary Ware (19 Punkte) holen sich die Rocks einen komfortablen +8 Vorsprung nach dem ersten Viertel heraus. Der Vorsprung schrumpft zwar bis zur Pause auf nur mehr +4, doch die Mattersburger sind weiterhin souverän am Court. 

Erst im dritten Viertel kommt es wieder zu einer Führung der Blackbirds. Bernhard Koch erzielt per Lay-Up das 34:33 aus Sicht der Hausherren. Doch der Vorsprung hält nicht lange und die Mattersburger von Headcoach James Williams sehen wie der sichere Sieger aus. Doch zwei Dreier von Philipp Horvath und Sebastian Koch bringen 45 Sekunden vor dem Spielende die Halle zum Beben. Jan Nicoli hat durch zwei Freiwürfe noch die Chance die Partie zu drehen, trifft jedoch nur Einen und kann auf 62:62 ausgleichen. Mit der Schlusssirene werden die Güssinger fast noch aus ihrem fast schon hollywoodreifen Ende gerissen, doch Rocks-Forward Corey Hallett trifft mit seinem Dreier-Versuch nur den Ring des Korbes. Es geht in die Overtime.

Der Wahnsinn ist perfekt

Sichtlich ausgelaugt punkten beide Mannschaften in den ersten beiden Minuten der fünfminütigen Overtime nicht. Mit der zwei-Punkte-Führung durch Sebastian Koch kommen die Güssinger dem Sieg bedeutend näher. Jetzt kennt der Aktivpark endgültig kein Halten mehr. Manuel Jandrasits, Marko Moric und wieder Sebastian Koch machen den Heimsieg der Blackbirds dann endgültig Perfekt. Die Mattersburg Rocks kommen in der Overtime zu keinen Punkten mehr. Güssing steigt in die zweite Cuprunde auf.

Stimmen zum Spiel

Daniel Müllner, Headcoach Blackbirds: "Wir haben heute nicht gut gespielt, Mattersburg war über weite Strecken die bessere Mannschaft. Aber durch unglaublichen Kampfgeist haben wir uns in die Verlängerung gekämpft und dort haben uns unsere Fans zum Sieg getragen."

James Williams, Headcoach Rocks: "Die Verteidigung der Blackbirds war in der Overtime zu schnell für uns. Wir konnten unsere eigene Offense nicht mehr positionieren und deren Verteidigung war sehr gut. Beide Teams haben im Laufe der Partie Fehler gemacht."

Statistikbox

Most Points Blackbirds: Sebastian Koch (20)

Most Points Rocks: Gary Ware (19)

  1. Viertel:10 : 18 
  2. Viertel:   17 : 13 
  3.  Viertel:   18 : 19 
  4.  Viertel:   17 : 12 

       Overtime:      7:0