Cup-Showdown in Eisenstadt

Aktualisiert am 23. Januar 2022 | 20:49
Lesezeit: 2 Min
Basketball
Foto: Peter Wagentristl
Das Finale des Basketball Austria Cups wird im „Final Four”-Format ausgetragen – in der Landeshauptstadt. Eisenstadt wird damit am 5. und 6. Feber zum rot-weiß-roten Basketball-Mekka.
Werbung

Nachdem es bei den Oberwart Gunners vor dem geplanten Cup-Halbfinale gegen Eisenstadt zu vier Corona-Fällen gekommen war, musste der Derby-Kracher abgesagt warden. Um die Saison nicht in die Länge zu ziehen und Mehrkosten für die Vereine zu vermeiden entschied man beim Österreichischen Basketball Verband (ÖBV) nun für eine Zusammenlegung von Halbfinale und Finale an einem Ort. Das Los entschied dabei für die Landeshauptstadt als Austragungsort. Gespielt wird am 5. und 6. Feber im Allsportzentrum.

Am 5. Feber startet das Event mit dem rot-goldenen Derby und dem Match zwischen Gmunden und den Gewinnern der Begegnung zwischen St. Pölten und Wien. Am Sonntag, den 6. Feber, wird dann neben dem Herren-Finale auch das Cup-Finale der Damen in Eisenstadt ausgetragen.

Neben den beiden burgenländischen Teams, den Hausherren der  BBC Nord Dragonz und den Oberwart Gunners, stehen auch noch die Swans aus Gmunden fix im Final-Bewerb. Der vierte Teilnehmer wird am Mittwoch bei der Begegnung zwischen St. Pölten und dem BC Vienna ermittelt.

UBSC Graz hat in der Basketball-Bundesliga BSL indes einen hart erkämpften Favoritensieg bei Schlusslicht Traiskirchen eingefahren. Die Steirer gewannen am Sonntagabend in Niederösterreich mit 91:88 (44:34). Nachdem sie lange Zeit zurück gelegen waren, gingen die Traiskirchner dreieinhalb Minuten vor Schluss sogar in Führung, Randall Haynes (26 Punkte) und Damani Applewhite (23) führten die Gäste aber noch zum Sieg. Graz stieß in der Tabelle damit auf Rang drei vor.

Alle Infos zum Cup-Showdown in der Landeshauptstadt lest ihr am Donnerstag in eurer BVZ.