Kastanek nicht mehr Trainer in Klingenbach. Der ASK Klingenbach trennte sich nach dem enttäuschenden Auftritt gegen Neuberg von Coach Peter Kastanek.

Von Philipp Frank. Erstellt am 11. Oktober 2017 (09:26)
BVZ

Nach dem mageren 1:1-Unentschieden gegen den Schlusslicht Neuberg war in der Grenzgemeinde das Ende von Peter Kastanek auf der Betreuerbank besiegelt. Der Coach wurde am Dienstag informiert und musste seinen Spind räumen.

„Das ist unsere einzige Möglichkeit vielleicht doch noch frischen Wind in die Mannschaft zu bringen. Die Leistungen und die Art und Weise, wie das Team aufgetreten ist, war einfach nicht zufriedenstellend. Wir mussten etwas tun“, so Klingenbach-Obmann Hans Dihanich.

Die restlichen Spiele in der Herbstmeisterschaft übernehmen nun der bisherige Co-Trainer Sascha Kalss und Rudi „Beki“ Hartmann. Kalss soll dabei die Kampfmannschaft wieder auf Vordermann bringen und noch zu einigen Punkten in den verbleibenden vier Spielen führen.