Basketball-Trio will an die 2. Bundesliga-Spitze. Die Saison startet. Burgenlands Vertreter sind Titelverteidiger, etabliertes Top-Team & gefährlicher Außenseiter.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 20. September 2019 (05:51)
Marousek
Güssing/Jennersdorf startet als Titelverteidiger ins Rennen um die 2. Liga-Krone. Den letzten Feinschliff holten sich Sebastian und Bernhard Koch mit Andreas Roth beim Teambuilding im Kajak.

Die Champions

BLACKBIRDS JENNERSDORF

Auch dieses Jahr wollen die Blackbirds wieder möglichst weit vorne stehen. „Unser primäres Ziel ist die Titelverteidigung, es wird aber deutlich schwerer, weil sich die Teams mit Legionären verstärkt haben“, fasst Headcoach Daniel Müllner seine Sicht zusammen.

Weiters soll die Nachwuchsarbeit des Vereins forciert werden und jungen Spielern Einsatzzeit gegeben werden. Für Obmann Karl Baldauf ist die Liga in diesem Jahr noch spannender: „Es ist interessanter, weil die ersten beiden Teams in der Relegation gegen Bundesligisten spielen.“

Angesprochen auf einen etwaigen Aufstieg, gibt Baldauf aber wenig Hoffnung: „Der Aufstieg ist eine Geldfrage.“ Mit Matthias Klepeisz, Johannes Astl, Stefan Ulreich und Tobias Glatter haben gleich vier Spieler ihre Karriere beendet. Dafür ist mit Jakob Ernst ein ehemaliger Knights-Spieler aus Graz zurück in Güssing.

Tip-off: Samstag, 19.30 Uhr Aktivpark, Güssing/Jennersdorf - Fürstenfeld

Die Babyschritte

MATTERSBURG ROCKS

In Mattersburg wurden keine Felsbrocken bewegt. Obmann Corey Hallett sieht die Kader-Kontinuität positiv: „Wir wollen oben mitspielen. Die Teamchemie passt, das ist ein Riesenvorteil.“

Zottl
Harter Kampf um Top-Plätze. Mattersburgs Gary Ware (l.) will diese Saison um den Titel spielen, auch Eisenstadt mit Attila Hegedüs will vorne angreifen.

Im Vorjahr holte der BKM den Sieg im Grunddurchgang, doch im Halbfinale platzte der Titeltraum. „Das hat uns gezeigt, dass es am Schluss drauf ankommt“, so Hallett, der zu Beginn nicht viel erwartet: „Drei, vier Vorbereitungswochen sind extrem kurz. Und wir kennen die anderen Vereine kaum, können die Liga nicht gut einschätzen.“

Bleibt die Frage, ob die Rocks im Fall des Falls aufsteigen würden? „Wir machen Babyschritte, haben viel Energie und Geld in den Nachwuchs gesteckt. Der Verein steht gesund da, das ist das Wichtigste. Wir schließen nichts aus, aber ich glaube eher nicht, dass der Aufstieg zum Thema wird. Mal schauen wie es um Weihnachten herum aussieht.“

Tip-off: Sonntag, 17 Uhr KOS - Mattersburg Rocks

Die Feuerspeier

BBC NORD DRAGONZ

Schon die Testspiele versprechen eine heiße zweite Saison für die BBC Nord Dragonz. Einen Sieg, eine Niederlage und einen Spielabbruch haben die Drachen aus der Landeshauptstadt in der Vorbereitungsphase zu verbuchen. Beim Kader hat der BBC Nord weder Kosten noch Mühen gescheut und sich international verstärkt. Brandon Halloway und Justin Vallejo fehlt es aber noch an Feinabstimmung mit den Teamkollegen, im letzten Test musste das Duo verletzungsbedingt aussetzen.

Viel erwarten dürfen sich die Fans von Lukas Knor, er zeigte im Testspiel gegen die Basket Flames mit zwölf Punkten seine Klasse. „Unser Ziel ist das Play-Off“, erklärt Head-Coach Dusan Kozlica zuversichtlich. Im ersten Match geht es zuhause gegen Raiders Tirol. „Wir wissen nicht, was da auf uns zukommt“, so Kozlica zum ersten Match gegen die Liga-Neulinge.

Tip-off: Samstag, 19 Uhr, Allsportzentrum Eisenstadt, Dragonz - Raiders