Severin Kiefer wegen Verletzung gebremst. Österreichs beste Paarläufer können in Den Haag ihren Titel nicht verteidigen. Severin Kiefer plagen aktuell Leistenprobleme.

Von Dietmar Heger. Erstellt am 26. Februar 2021 (02:22)
BVZ

Eine Trainingsverletzung, die sich Severin Kiefer schon vor einigen Wochen zuzog, bremst aktuell die Vorbereitung von Österreichs bestem Paarlauf-Duo auf die Weltmeisterschaften, die in knapp einem Monat (Anm.: 22. bis 28. März) in Stockholm stattfindet. Als Fixpunkt war nämlich ein Antreten beim Challenge Cup in Den Haag, der am Wochenende über die Bühne geht, eingeplant.

„Den haben wir leider absagen müssen“, sagt Miriam Ziegler. Die Leiste von Partner Severin Kiefer spielt da nämlich nicht mit. Zuletzt wurde alles versucht, um den Titel, den sich Ziegler/Kiefer im Vorjahr holten, zu verteidigen. Eine Belastungsprobe im Training, als ein voller Wettkampf simuliert wurde, brachte aber die Gewissheit, dass es für einen Wettkampf noch zu früh ist. „Im Kurzprogramm ging alles noch gut, doch am Tag danach wurden die Schmerzen bei Severin wieder schlimmer“, berichtet die Stooberin.

Besonders bitter, da der letzte „richtige“ Wettkampf schon sehr lange zurückliegt. Dennoch richtet sich der Blick bereits wieder nach vorne, Richtung Stockholm. Oberste Priorität hat natürlich, dass die Entzündung der Muskelansätze in Kiefers Leistenbereich abklingt. Daher kann das Training nicht mit voller Intensität abgespult werden, ist Schonung angesagt. „Wir wollen in Hinblick auf die WM nichts riskieren“, stellt Miriam Ziegler klar. Der Wettlauf gegen die Zeit läuft.