Erneute Verschiebung der 24h Burgenland Extrem Tour. Das Event soll nun doch erst am 16. Juli über die Bühne gehen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 13. Mai 2021 (01:22)
24 Stunden Burgenland Extrem Tour.
Verein 24 Stunden Burgenland – Maria Hollunder

„Leider wird der Termin am 28. Mai nicht halten“, erklärt 24 Stunden Burgenland Extrem Tour-Organisator Michael Oberhauser traurig, aber motiviert. Neuer Termin ist der 16. Juli — „wir nehmen an, dass der nun hält.“

Zwar ermöglichen die jüngsten Lockerungen ab 19. Mai wieder Veranstaltungen mit bis zu 3.000 Menschen outdoor, für die „härteste Tour des Landes“ reicht das aber nicht. Gemeldet sind 3.500 Extrem-Marschierer, zudem herrscht nach wie vor ein nächtliches Verpflegungsverbot, Veranstaltungen dürfen nur bis 23 Uhr stattfinden. Ein 24-Stunden-Event sei daher nicht möglich, das gebe die Verordnung nicht her.

Da die Durchimpfungsrate schneller als erwartet steigt und ab 1. Juli neue Lockerungen im Raum stehen, hat sich das Organisatoren-Trio den 16. Juli als neuen Termin ausgesucht. „Diesmal wird es klappen“, ist Oberhauser zuversichtlich.