Südburgenland-Frauen hoffen auf den ersten Punkt. Nach zwei Spielen und null Punkten befinden sich die Frauen des FC Südburgenland in der Planet Pure Frauen Bundesliga derzeit noch auf dem letzten Platz. Nach den Auftaktniederlagen hofft das Team auf den ersten Sieg zu Hause, in Olbendorf (Sonntag, 15 Uhr) gegen die Frauen des SKV Altenmarkt.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 07. September 2018 (09:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
FC Südburgenland/facebook

FC Südburgenland

„Ein sehr wichtiges Spiel für uns nach den beiden Auftaktniederlagen. Wir werden versuchen, aus einer kompakten Defensive zu agieren", erklärte Trainer Michael Erhart.

Auf dem Papier ist Altenmarkt zu favorisieren, aber Trainer Kurt Hoffer warnt. „Die Tabelle ist nach zwei Spielen wenig aussagekräftig. Die Südburgenländerinnen spielten gegen die zwei besten Mannschaften und sind schwer einzuschätzen. Wir fahren aber natürlich hin, um drei Punkte zu holen", so Hoffer, der auf die erkrankte Stefanie Schneeberger und Lisa Zmek verzichten muss, die sich schwer am Knie verletzte und die gesamte Saison ausfällt.

http://www.bfv.at/Portal/Spielbetrieb/Ergeb-Tabellen/BFV-Frauenbewerbe-OeFBFrauenBundesliga/Tabelle