Bernd Wiesberger: Cut-Ziel in Kalifornien. Bernd Wiesberger schlägt ab heute, Donnerstag, beim dritten Major-Turnier des Jahres ab. Die erste Hürde wird dabei der Cut.

Von Martin Ivansich. Erstellt am 17. Juni 2021 (02:23)
440_0008_8103463_bvz24fenz_wiesberger_gepa_raiffeisen3sp.jpg
Bernd Wiesberger hat ab heute die nächste Chance auf ein Top-Ergebnis bei einem Major-Turnier.
GEPA pictures/ Franz Pammer, GEPA pictures/ Franz Pammer

Seit einigen Tagen ist Bernd Wiesberger bereits in den USA, um sich auf die US Open vorzubereitem. Das dritte Major-Turnier des Jahres ist gleichzeitig das letzte auf US-Boden und findet diesmal an der Westküste in San Diego statt — nicht weit weg vom Hauptquartier des Ausrüsters von Wiesberger. Der Torrey Pines Golf Course ist deshalb kein unbekannter, aber dennoch auf Turnier-Ebene Neuland. Das Ziel beim siebenten US Open-Antritt ist das Wochenende, sprich das Meistern des Cuts.

Danach ist freilich viel möglich. Der Cut gelang dem Südburgenländer schließlich bei seinen letzten drei Versuchen — 2017 sogar mit seinem besten Major-Resultat, einem 16. Platz. Zuversicht bringt dem 35-Jährigen auch seine aktuelle Form ein, sein Sieg in Dänemark vor zwei Wochen brachte den Bad Tatzmannsdorfer zurück auf die Siegerstraße und in die Top-50 der Weltrangliste, die er aber aufgrund der spielfreien vergangenen Woche nicht halten konnte. Aktuell liegt er auf Platz 52. Mit einem guten US Open-Auftritt könnte es aber schnell wieder zurück unter die besten 50 gehen. Nach den US Open geht es für Wiesberger sofort zurück nach Europa, wo von 24. bis 27. Juni das BMW International auf dem Programm steht. Danach wird eine Woche pausiert, bevor Österreichs Nummer eins nach Schottland zurückkehrt, wo er 2019 seinen größten Sieg feierte. Und wo ihn ein starker Auftritt auch dem Ziel eines Ryder Cup-Tickets Ende September im Team Europa näherbringen könnte.