Folgt Wiesbergers erste Duftmarke für den Ryder Cup?. Bernd Wiesberger tritt in Wentworth an, wo auch die Qualifikation für den Länderkampf USA - Europa 2020 startet.

Von Martin Ivansich. Erstellt am 18. September 2019 (02:15)
BVZ
Bernd Wiesberger will sein starkes Jahr in Wentworth fortsetzen und mit einem guten Ergebnis auch in Hinblick auf den Ryder Cup 2020 anschreiben.

BVZ

Seit Montag ist Bernd Wiesberger in Wentworth, wo ab morgen, Donnerstag, ein ganz besonderes Turnier auf dem Programm steht. Das hochdotierte BMW PGA Championship zählt nämlich bereits zur Qualifikation für den Ryder Cup zwischen USA und Europa von 25. bis 27. September 2020 in Wisconsin/USA.

Zusätzlich Druck bedeutet der Quali-Startschuss für den so prestigeträchtigen Ländervergleich nicht, auch wenn die erstmalige Teilnahme beim Team Europa ein klares Ziel des 33-Jährigen ist.

Der zuletzt eine Pause einlegte. Die KLM Open in Amsterdam ließ der Südburgenländer aus, lud daheim in Bad Tatzmannsdorf die Akkus auf und will nun in England voll angreifen.

In Hinblick auf das Finale im Race to Dubai, wo Österreichs bester Golfer aktuell auf Rang zwei liegt, reduzierte er den Turnierkalender in diesem Jahr von zehn Events auf sieben. „Um gezielter vorbereitet zu sein“, wie Wiesberger anmerkt. Gleich nach Wentworth geht es dann zum Dunhill Links Championship nach Schottland.