BFV-Talenteförderung: Neues Ausbildungs-Konstrukt steht. Die Ausbildungsschiene des Verbands wurde adaptiert. Das Ergebnis: Neue Trainer, aber auch ein weißer Fleck.

Von Bernhard Fenz. Erstellt am 03. September 2018 (07:11)
Bernhard Fenz
Nicht nur Büroarbeit: BFV-Sportchef Hans Füzi hat sein neues Betreuerteam zusammengestellt und betreut künftig die U14 selbst.

Die neue Saison hat die eine oder andere infrastrukturelle und personelle Änderung im Talon, was das Angebot der Talenteförderung des Burgenländischen Fußballverbands (BFV) betrifft. Gab es bisher vier LAZ-Stützpunkte, so ist ab sofort nur noch an drei Orten die letzte Akademie-Vorstufe konzentriert (siehe Infobox). Der Standort Güssing wurde aufgelassen, die Vorstufen FTT und BAZ werden hier aber weiterhin angeboten.

„Region Güssing/Jennersdorf leider jetzt ein kleiner weißer Fleck“

Hans Füzi, verantwortlicher BFV-Sportchef: „Leider ist die Region Güssing/Jennersdorf in dieser Hinsicht jetzt ein kleiner weißer Fleck. Das liegt neben der geringeren Einwohnerzahl auch daran, dass aufgrund der Entfernungen zahlreiche Talente nicht gewillt sind, den Aufwand zu betreiben und durch die Nähe so etwa auch Richtung Steiermark tendieren. Sollte die Nachfrage wieder steigen, wird der Verband wieder handeln.“

Neu sind die Standortleiter im Süden (Florian Hotwagner statt Klaus Guger in Oberwart) und im Norden (Rainer Messetler statt Jakob Knöbl in Neusiedl). In Eisenstadt schwingt Didi Heger künftig alleine das Zepter, bis dato war er als Doppelspitze mit Christoph Stifter aktiv.

Durch Messetlers Standortleiter-Übernahme im LAZ Neusiedl muss der Illmitzer übrigens die Betreuertätigkeit in Burgenlands U14-Auswahl aufgeben. Füzi hat hier noch keinen Nachfolger gefunden und nun laut eigenen Aussagen aus der Not eine Tugend gemacht: „Ich trainiere die Mannschaft zumindest bis zum Winter selbst.“ Schmunzelnder Nachsatz: „Und es macht großen Spaß.“

Trotzdem soll es aufgrund des Zeitfaktors nur eine Übergangslösung bleiben. Wie Füzi generell mit dem Personalkonstrukt zufrieden ist? „Sehr. Wir haben ein kompetentes und qualitativ hochwertiges Betreuerteam zur Verfügung.“