Sport-Verbände atmen über Öffnung nach 4. Lockdown auf

"Sehr erleichtert" hat sich Hans Niessl, Präsident der Bundes-Sportorganisation Sport Austria, über die Öffnung des Vereinssports nach dem vierten Lockdown ab 12. Dezember gezeigt.

Erstellt am 08. Dezember 2021 | 16:26
Lesezeit: 1 Min
Hans Niessl Landeshauptmann Burgenland Symbolbild
Sport Austria-Präsident Hans Niessl
Foto: Wolfgang Millendorfer

"Für die physische und psychische Gesundheit der Bevölkerung, insbesondere der Kinder und Jugendlichen, und für die vielen Arbeitsplätze in der Sportbranche ist das ein wichtiger Schritt", sagte Niessl am Mittwoch in einer Aussendung von Sport Austria.

Ähnlich erfreut äußerte sich auch Peter McDonald, Präsident der Sportunion. "Es ist uns in den letzten Tagen nach vielen Gesprächen sehr gut gelungen, die Politik von der Bedeutung des Vereinssports für die Menschen zu überzeugen", erklärte der Funktionär. "Es freut uns daher sehr, dass Österreichs rund 15.000 Sportvereine wieder voll durchstarten können. Regelmäßige Bewegung ist eine Grundsäule für mehr gesunde Lebensjahre, wo unser Land enormen Aufholbedarf hat."