Neusiedl kickt auf neuem Kunstrasen: Debüt mit Derby. Am Samstag wird der erneuerte Kunstrasenplatz des SC Neusiedl eröffnet – mit einem Derby gegen Parndorf.

Von Martin Ivansich. Erstellt am 21. November 2019 (03:39)
Neues Schmuckstück: Der Kunstrasenplatz in Neusiedl ist bereit für den ersten Einsatz. Am Samstag wird darauf das erste Spiel stattfinden, wenn die Parndorfer in der Bezirkshauptstadt gastieren.
Schneeweiß

Im Rahmen der 100-Jahr-Feier des SC Neusiedl am See wurde die Erneuerung des Kunstrasenplatzes in der Seestadt bekanntgegeben. Jetzt ist man mit den Arbeiten fertig und eröffnet am Samstag: „Es ist alles sehr zügig gegangen. Wir sind sehr froh, dass wir nun die Möglichkeit haben auf einem Kunstrasenplatz der neuesten Generation trainieren zu können. Infrastrukturell war es zuletzt ein immenser Aufwand mit Regionalliga-Mannschaft, 1b, den Damenteams und dem Nachwuchs. Das ist für den Verein ein richtig großer Zugewinn“, so NSC-Manager Lukas Stranz.

Finanziert wurde das Projekt großteils vom Land und der Gemeinde Neusiedl am See (gemeinam 230.000 Euro), aber auch der Club trägt einen Teil zu den Kosten bei. Und am Samstag wird der Platz dann feierlich eröffnet. Schon ab 10 Uhr am Vormittag geht es mit einem Sautanz los, der Kunstrasenplatz wird dann um 14 Uhr feierlich eingeweiht und um 15 Uhr dann auch gleich würdig bespielt.

Lokalderby bei der Platz-Premiere

Dazu hat man sich keinen geringeren Gegner als den Lokalrivalen aus Parndorf eingeladen. Nach dem Abstieg des SCV/ESV aus der Regionalliga Ost gibt es in dieser Saison nun immerhin ein Duell auf freundschaftlicher Basis: „Man vermisst sich ja doch“, schmunzelt Stranz.

Aber nicht nur der NSC wird den Kunstrasenplatz für Trainingseinheiten oder Testspiele nutzen. „Man kann den Platz natürlich auch mieten“, meint Stranz: „Das ist natürlich speziell für alle Vereine aus dem Bezirk eine tolle Option, weil man bisher nach Eisenstadt oder nach Schwadorf ausweichen musste. Jetzt hat man eben die Möglichkeit auf einem neuen Kunstrasen in Neusiedl zu spielen oder zu trainieren.“

Ganz neu ist es nicht, dass in Neusiedl ein Kunstrasenplatz vorhanden ist. Der „alte“ war aber nicht mehr zeitgemäß und so wurde nun eben erneuert: „Jetzt wurde eben alles auf den neuesten Stand adaptiert. Da hat die Strabag wirklich ausgezeichnete Arbeit geleistet“, freut sich Stranz über eine infrastrukturelle Maßnahme, die dem Verein nun eine gute Basis für die Vorbereitung bietet.

Mehr Infos findet ihr unter:

www.scneusiedl.at/kunstrasen