Noch nicht fündig: Draßburg sucht weiter Abwehrchef

Erstellt am 16. Januar 2022 | 02:42
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8266381_bvz02matz_stifter_3sp.jpg
Noch ist unklar, wer eine Reihe vor Draßburg-Goalie Lukas Stifter die Abwehr des ASV dirigieren wird. Der Transfer des gesuchten Innenverteidigers steht aber kurz bevor, könnte noch in dieser Woche geschehen.
Foto: Ivansich
Der ASV ist weiter auf der Suche nach einem zentralen Abwehrmann. Das Training startete indes am Montag.
Werbung

Das letzte Stück zum Kaderpuzzle des ASV Draßburg fehlt (weiterhin) noch. Der gewünschte Innenverteidiger lässt weiter auf sich warten. Grund unruhig zu werden, besteht für Obmann Ernst Wild aber nicht: „Wir führen intensive Gespräche, haben den einen oder anderen Kandidaten, bei dem es schon in den kommenden Tagen so weit sein könnte.“ Namen wollte man beim ASV freilich noch keinen nennen.

Während man also noch auf der Suche nach einem Abwehrspieler ist, hat beim ASV das Training am vergangenen Montag begonnen. Neo-Trainer Dalibor Kovacevic startete in seine erste Woche als Regionalliga Ost-Trainer: „Das wird noch ein wenig dauern, bis wir dort sind, wo wir stehen wollen. Aber ich bin guter Dinge, dass wir uns im Frühjahr ordentlich präsentieren werden.“

Den ersten Test haben die Draßburger am Mittwoch, den 26. Jänner, in der Fußballakademie gegen die U18-Truppe.