NSC holt Mittelfeldmann. Patrick Uhlig soll in der Rückrunde im Zentrum der Neusiedler agieren.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 23. Januar 2020 (03:55)
Mittelfeldmann Patrick Uhlig wechselt von Leobendorf nach Neusiedl.
Dominik Siml

„Wir haben uns einfach gedacht, da müssen wir gar kein neues Trikot beflocken“, scherzt Neusiedls Manager Lukas Stranz. Gemeint ist damit der Neuzugang der Seestädter. Der Name spielte bereits in der Hinrunde eine zentrale Rolle in der nördlichsten Bezirkshauptstadt: Uhlig. War es im Herbst Florian Uhlig, der beim NSC die Fäden zog und jetzt in die 2. Liga zu Amstetten wechselte, soll nun sein Cousin Patrick den Abgang kompensieren.

Stranz zum Neuzugang: „Wir sind sehr froh, dass wir einen Mittelfeldspieler Jahrgang 2000 verpflichten konnten, der auch eine Menge an Regionalliga-Qualität mit sich bringt. Vor allem weil wir auch nicht die einzigen waren, die Uhlig holen wollten. Für uns ist das auch ein wichtiger Transfer, weil uns auf dieser Position eben mit Flo Uhlig und Toni Harrer zwei wichtige Spieler verlassen haben.“

Das Transferprogramm der Neusiedler könnte damit bereits abgeschlossen sein. „Wenn keiner mehr geht, dann wird es das für uns gewesen sein“, so Stranz. Zuletzt gab es Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Osman Bozkurt. „Unser Stand ist, dass er bleibt“, meint Stranz. Dasselbe gilt bei Goalie Martin Kraus, wo zuletzt ein Wechsel nach Finnland im Raum stand.