Umbruch beim ASV Draßburg. In Draßburg wird fleißig am Kader für die neue Saison gebastelt — einige Änderungen sind fix, andere sollen folgen.

Von Alfred Wagentristl. Erstellt am 16. Mai 2021 (02:12)
Lukas Stifter wird auch in der kommenden Saison im Tor des ASV Draßburg stehen.
BVZ

Für die Mannschaft von Trainer Franz Lederer wird die neue Saison wohl auch mehrere neue Spieler mit sich bringen — einige Abgänge stehen schon länger fest, andere seit wenigen Tagen. Die Brüder Fabian und Lukas Kornholz wechselten beide zum SC Bad Sauerbrunn (die BVZ berichtete), nun folgt ein weiterer ASV-Kicker dem Ruf aus dem Kurort.

Draßburgs Kapitän Holger Knartz wird in der neuen Saison seine Dienste für den Burgenlandliga-Klub verrichten: „Ich muss sagen es gibt nicht nur die Seite, dass ich mich auf die Aufgabe in Bad Sauerbrunn sehr freue, sondern schon auch ein ‚weinendes Auge‘, dass das Kapitel ASV Draßburg für mich nun zu Ende geht. Es waren sehr erfolgreiche und schöne acht Jahre in Draßburg. Jetzt spüre ich aber, dass ich in Sachen Trainingsintensität ein wenig nachlassen sollte. Mit dem SC Bad Sauerbrunn habe ich mich jetzt für eine Adresse entschieden, auf die ich mich sehr freue. Der Verein ist nach Meinung vieler Bekannter top geführt und spielt auch noch auf hohem Niveau. Die ersten Gespräche mit Obmann Gerhard Kern und Trainer Heinz Kremser waren vielversprechend. Ich werde definitiv weniger Aufwand für Fußball betreiben und mehr Zeit für meine Familie aufbringen.“

Knessl wechselt nach Kottingbrunnn

Neben Knartz geht auch ein weiterer Mittelfeldspieler „einen Stock tiefer“. Benjamin Knessl, der am Dienstag seinen 23. Geburtstag feierte, geht in die Niederösterreichische Landesliga und wird dort für den Titelkandidaten Kottingbrunn unter dem ehemaligen Purbach-Trainer Andreas Haller spielen. Außerdem wird Klaus Peter Puhr mit Pinkafeld in Verbindung gebracht, ein Vollzug dabei aber noch nicht vermeldet. Logisch ist, dass Draßburg aktuell intensive Gespräche mit möglichen Neuzugängen führt.

Darunter sollen sich auch Siegendorf-Kicker Toni Harrer und Oberpetersdorfs Manuel Haring befinden. Obmann Ernst Wild: „Es wird mit mehreren Spielern gesprochen, darunter auch ein zweiter Tormann. Wir wollen in den kommenden Tagen auch den einen oder anderen Neuzugang vermelden.“ Definitiv zu vermelden gibt es den Verbleib von Leistungsträgern wie Goalie Lukas Stifter, Mittelfeldmotor Marco Anderst, Außenverteidiger Philipp Puchegger oder Innenverteidiger Dejan Cosoc.