Aus der Aufstiegstraum! SVM Amateure gescheitert.

Von Alfred Wagentristl. Erstellt am 17. Juni 2017 (21:30)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Schon während der ersten Halbzeit brauten sich dunkle Wolken über der Tribüne der Mattersburger Fußballakademie zusammen. Die rund 700 Zuschauer bekamen ein schnelles Spiel mit aufopfernd kämpfenden Gästen zu sehen.
Alfred Wagentristl

Die Amateure des SV Mattersburg gingen mit einem 2:1-Vorsprung aus dem Hinspiel in Obergrafendorf in das zweite und entscheidende Spiel gegen die SKN Sankt Pölten Juniors und waren vor der Partie der klare Favorit.

Dementsprechend begann auch die Partie: Die Hausherren begannen spielbestimmend und auch druckvoll und hatten auch Chancen. Peter Hawlik, Barnabas Varga und Julius Ertlthaler hatten die Chancen auf die Führung.

Getroffen haben aber die Gäste in Minute 17, als Julian Bauer einen Stanglpass von rechts über die Linie drückte. Immer wieder hatten die Heimischen Probleme bei langen Bällen. Fran Sanchez und Co. antizipierten die Spielsituationen doch relativ spät und so reichten den Gästen eine taktisch hervorragende, sehr leidenschaftliche Defensivleistung und einige Offensivaktionen für einen klaren Auswärtssieg.

Den Amas war in Sachen Leidenschaft so gut wie nichts vorzuwerfen, jedoch mangelte es an Cleverness und Geduld – von der hatten die Gäste diesmal eine ordentliche Portion mehr im Köcher.

Ein sehr enttäuschter Amateure-Manager Raimund Bachhofer nach dem Spiel: „Leider konnten wir einige Chancen zur 1:0-Führung nicht verwerten. Danach nahm das ganze eine Eigendynamik an. Defensiv war der Gegner deutlich besser als am Mittwoch in Obergrafendorf."

SV MATTERSBURG AMATEURE – SKN SANKT PÖLTEN JUNIORS 0:3 (0:3).

Tore: 0:1 (17.) Bauer , 0:2 (32.) Yilmaz, 0:3 (37.) Yilmaz

SVM Amateure:  Böcskör; Harrer (79. Schimandl), Leitgeb, Kreuzhuber, Sanchez (46. Pawlowski); Sprangler; Drga (63. Halper), Hawlik, Grgic, Ertlthaler; Varga.

SKN Juniors: Höbarth; Gaugusch (80. Mustafik), Hagmann, Rauchecker, Gale; Schuh, Fischer, Vucenovic (54. Sauer), Bauer (69. Özbek); Yilmaz; Balic