Frank und Abicht: Fix im Olympia-Boot. Tanja Frank und Lorena Abicht sind erleichtert. Sie haben das Ticket für Tokio nun definitiv fix in der Tasche.

Von Martin Ivansich. Erstellt am 11. März 2020 (06:07)
Erleichterung: Tanja Frank (r.) und Lorena Abicht werden im Sommer bei den Olympischen Spielen in Tokio dabei sein.GEPA pictures
BVZ

Der Countdown für die Olympischen Spiele 2020 geht in die entscheidende Phase. Und seit vergangenem Freitag haben Tanja Frank und Lorena Abicht (beide (Union Yacht Club Neusiedlersee) Gewissheit. Das Duo wird Österreich im 49erFX-Bewerb in Tokio vertreten. Damit ist das Burgenland mit zwei Booten bei den Olympischen Spielen am Start. Thomas Zajac (Burgenländischer Yacht Club) wird gemeinsam mit der Neusiedlerin Barbara Matz (Yachtclub Breitenbrunn) in der Nacra17-Klasse um Medaillen segeln.

Tanja Frank über die Nominierung für Olympia: „Es ist natürlich sehr schön. Es fällt uns ein großer Stein vom Herzen. Wir haben viel dafür trainiert und werden uns bis zu den Spielen noch pushen.“ Kollegin Lorena Abicht ergänzt: „Zu wissen, dass wir ganz vorne dabei sein können, ist sehr wichtig für unser Selbstvertrauen. Wir werden alles unternehmen, um dort nochmals hinzukommen.“

Immerhin holte das Duo 2018 bei der Weltmeisterschaft in Aarhus Silber. Und auch der bereits länger qualifizierte Thomas Zajac ist längst im Olympia-Fieber, sagt über die kommenden Monate: „Es gilt jetzt das richtige Set-Up zu finden. Wir wissen noch nicht mit welchem Boot, Segel und Mast wir antreten werden, wollen aber noch hauptsächlich Speedtests durchführen und uns schnell machen für die Spiele.“