Blackbirds schlagen Klosterneuburg im Cup

Mit 76:73 werfen die Blackbirds das Superliga-Team von den Klosterneuburg Dukes aus dem Cup. Drei burgenländische Teams stehen fix im Viertelfinale.

Erstellt am 23. Oktober 2021 | 22:41
Blackbirds
Headcoach Daniel Müllner und seine Blackbirds schaffen im Aktivpark die Sensation.
Foto: David Marousek

Ein Dreier von Mate Horvath kurz vor Schluss fixiert den Cupaufstieg gegen den Favoriten aus Klosterneuburg. Den Heimvorteil nutzten die Blackbirds lange Zeit konsequent aus und gaben fast durchwegs den Takt vor. Auch die Oberwart Gunners feierten einen Sieg über Traiskirchen und stehen somit im Viertelfinale. Am Sonntag treffen noch die Mattersburg Rocks und die Nord Dragonz aus Eisenstadt aufeinander, somit sind drei burgenländische Teams im Viertelfinale des Cups bereits garantiert.

 

 

Stimmen zum Spiel: 

Mate Horvath, Spieler Blackbirds

„Es war ein unglaubliches Spiel, wir haben sehr hart gekämpft und ich bin sehr stolz auf mein Team. Die Fans waren unglaublich heute, es ist einfach ein gutes Gefühl. Der Wurf am Ende ist natürlich Glück, aber ich freue mich sehr.“

Christoph Astl, Spieler Blackbirds

„Der Cup schreibt seine eigenen Geschichten. Eine tolle Partie vor Wahnsinns Fans. Es war unglaublich wieder vor so vielen Zusehern zu spielen und die Stimmung war einfach Wahnsinn. Danke an alle die heute gekommen sind.“

Chris O´Shea, Trainer Dukes

„Gratulation an Güssing, sie haben sehr gut gespielt. Sie haben den Vorteil der Heimhalle perfekt ausgenützt. Wir hatten einen schlechten Start, das wollten wir vermeiden. Am Ende, man gewinnt oder man verliert mit einem Wurf, Gratulation!“

Edin Bavcic, Spieler Dukes

„Gratulation an Güssing, sie haben heute verdient gewonnen. Wir waren heute nicht bereit und sind verdient ausgeschieden.“

 

Beste Scorer

Horvath 22, Koch S. 17, Hajszan 9 bzw. Murray-Boyles 19, Bauer 18, Jakubowski und Miletic je 11