Aufsteiger mit Ostliga-Heimdebüt gegen Polster-Elf

Erstellt am 11. August 2022 | 05:29
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8437390_bvz32matz_pester.jpg
Für Armin Pester und den ASV Siegendorf steht nach zwei Auswärtsspielen in Folge nun das erste Heimspiel der Saison am Programm.
Foto: Ivansich
Für Siegendorf gibt es das erste RLO-Heimspiel. Der Gegner: Viktoria.
Werbung

SIEGENDORF - WIENER VIKTORIA, FREITAG, 19 UHR.

Nach zwei Auswärtsspielen zum Saisonstart, geht es für den Aufsteiger aus Siegendorf endlich in die heimische Arena. Dort kommt mit Toni Polsters Viktoria ein Gegner, der zuletzt Bruck mit 5:1 vom eigenen Kunstrasenplatz schoss. Jene Brucker, die Siegendorf zum Auftakt 2:1 schlugen.

Einen Quervergleich will ASV-Trainer Marek Kausich daraus gar nicht ableiten: „Natürlich wird die Aufgabe nicht leicht, aber wir haben uns auch Selbstvertrauen geholt beim Sieg in Draßburg. Wir sind sehr froh, jetzt auch daheim zu spielen und wollen uns eine gute Taktik zurechtlegen, um Viktoria vielleicht auch ein wenig zu überraschen.“

Personell kann Siegendorf so gut wie aus dem Vollen schöpfen, Kausich hat also wieder die Qual der Wahl. Der eine oder andere wird also nicht im Kader stehen. Zuletzt traf es Offensivspieler Philipp Reinisch, der beim Derby in Draßburg auf der Tribüne Platz nahm, jetzt aber wieder ein Option ist.